Willkommen bei den Friedländers!

Lesung mit anschließendem Gespräch

Die Berichte in den Nachrichten, die vielen Bilder. So viele Flüchtlinge und keiner weiß, wohin mit ihnen. Bei vier Söhnen, einer 90-jährigen Großmutter, Kater und Hund kommt es auf einen Jungen mehr auch nicht an, denkt die alleinerziehende Mutter und Blankeneser Journalistin Adrienne Fried laender – und wenig später zieht der 22-jährige Moaaz aus Syrien bei ihr und ihren Söhnen ein. In amüsanten Episoden erzählt sie in ihrem Buch „Willkommen bei den Friedlaenders!“ vom Multikulti-Mix unterm Reihenhausdach, von fröhlichen, irritierenden und bewegenden Begegnungen: „Weg vom Perfektionismus und ohne den Anspruch, alles richtig zu machen, möchte ich ermutigen, Berührungsängste zu verlieren und vielleicht Hemmschwellen abzubauen.“ So einfach kann Integration sein?

In Kooperation mit dem Runden Tisch Blankenese und der Buchhandlung Kortes

Ort: Gemeindehaus

Zurück