Willkommen in Blankenese


IHRE STADTTEIL- UND GEMEINDE-WEBSITE
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über Aktuelles wie Historisches im Veranstaltungskalender, auf den zahlreichen Seiten der Kirche am Markt über Aktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten und tragen Sie gern auch dazu bei, dass wir ein möglichst vollständiges Bild von Blankenese bieten. Wir freuen uns über Input, Feedback und Anregungen über unser Kontaktformular...

Ihr Blankenese.de-Team

Blankeneser Empfehlungen

Weinhaus Röhr

Weinhaus Röhr

Direkt am Goßlers Park liegt unser charmanter Weinfachhandel. Seit 1948 können Sie sich bei uns über Weine, Schaumweine und Spirituosen beraten lassen, in den Regalen nach hochwertigen Raritäten und ausgefallenen Spirituosen stöbern, sowie verschiedene Weine und Spirituosen probieren und auswählen....weiter

RIVA

RIVA | Bistro, Café & Bar
RIVA | Bistro, Café & Bar

Bistro, Café & Bar
Mitten im Herzen von Blankenese lädt das RIVA zum Verweilen und Schlemmen ein. In unserem Bistro erhalten Sie neben diversen Spezialitäten auch ein reichhaltiges Frühstück. Am 19. September beginnt im RIVA die Wies'nzeit mit leckeren bayrischen Schmankerln und Oktoberfestbier... weiter

Aktuelles

24.04.2017 (Montag)

Kirchengemeinderat (KGR) tagt

19:30

Öffentliche Sitzung des KGR im Pastorat Mühlenberger Weg 68.

Ort: Mühlenberger Weg 68

26.04.2017 (Mittwoch)

Wie vermeiden Sie eine Betreuung durch einen Fremden?

19:30

Vortrag von Gudrun Hummel, Juristin

Sie möchten sich absichern, damit ein von Ihnen ausgesuchter Vertrauter für Sie handelt, wenn Sie es auf Grund von Krankheit oder Unfall nicht können? Informieren Sie sich über Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung.

Ort: Gemeindehaus UG

weiter

Bischof George Bell – Fürsprecher des deutschen Widerstands

20:00

Vortrag von Bonhoeffer-Biograph Dr. Ferdinand Schlingensiepen über das Wirken des Bischofs von Chichester, unermüdlicher Helfer der Bekennenden Kirche.

Ort: Gemeindehaus

weiter

28.04.2017 (Freitag)

Begrüßungsfeier für die Juliusruh

16:00 - 18:00

die Juliusruh

Meldung des Bürgervereins:
Wie allgemein bekannt, hat die neue Fährverbindung der FRS HanseFerry seinen Dienst zwischen Landungsbrücken und Blankenese Ostern aufgenommen. Zu diesem Anlass wird es eine kleine Begrüßungsfeier am Freitag, den 28. April in der Zeit von 16 bis 18 Uhr geben. Die Einladung.

 

Ort: Auf dem Bulln

Workshop: Judentum - Judentümer

18:00

Im vergangenen Jahr hat die Arbeitsgruppe Weltethos Kenntnisse über den Islam gesammelt. Jetzt lädt sie ein, das Selbstverständnis von Juden seit dem Jahr 70 n. Chr. zu erkunden, das vielfältige Brauchtum kennenzulernen und die differente, aber auch gemeinsame Identität zu reflektieren.

Ort: Gemeindehaus

weiter

30.04.2017 (Sonntag)

Tauferinnerungs-Gottesdienst: Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls!

11:30

Der Taufbaum in unserer Kirche trägt viele Früchte: alle Kinder, die seit Ostern 2016 hier getauft wurden. Mit ihnen und ihren Familien feiern wir einen Tauferinnerungs-Gottesdienst zur FaGo-Zeit. Wir ernten alle Äpfel und legen die Bilder der Täuflinge des letzten Jahres zu den anderen, die hier in unserer Kirche getauft sind, in ein großes Taufbuch. Wir feiern zusammen einen bunten und fröhlichen Familiengottesdienst und erinnern uns noch einmal an den Zuspruch Gottes, damit wir es nicht vergessen: Gott hat uns lieb, komme, was wolle. Wir sind von ihm gesegnet für unser Leben.

Ort: Kirche

06.05.2017 (Samstag)

Very British

18:00

Zwei Highlights der britischen Kammermusik sind am Samstag, 6. Mai, zu hören: William Waltons Klavierquartett und das Klavierquintett von Edward Elgar. Im Gemeindehaus gastiert das Alighieri Quartett, ein 2010 gegründetes, hochgelobtes Ensemble des Hessischen Rundfunks. Die Streicher musizieren gemeinsam mit dem Pianisten Eberhard Hasenfratz.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 7

Ort: Gemeindehaus

07.05.2017 (Sonntag)

Interreligiöses Brotbrechen

17:00

Seit bald vier Jahren liegt der Engel der Kulturen als Bodenintarsie zwischen Kirche und Gemeindehaus – als sichtbares Bekenntnis zum interreligiösen Dialog, zum Friedenspotential der Religionen, zu einem friedlichen Miteinander, das den jeweils anderen Raum gibt, ohne das eigene Bekenntnis unkenntlich werden zu lassen. Zugleich steht der Engel der Kulturen immer auch als klares Statement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Islamophobie, Fundamentalismus und die damit einhergehende Ausgrenzung ganzer Bevölkerungsgruppen. Seit 2013 laden AG Weltethos und Initiative Weltethos e.V. einmal im Jahr zum interreligiösen Brotbrechen ein. Juden, Christen und Muslime feiern gemeinsam.

Ort: Gemeindehaus

weiter

P r o j e k t - E l b e - E s t e - F ä h r e n

22.04.2017

Vorweg eine Meldung des Bürgervereins:
Wie allgemein bekannt, hat die neue Fährverbindung der FRS HanseFerry seinen Dienst zwischen Landungsbrücken und Blankenese Ostern aufgenommen. Zu diesem Anlass wird es eine kleine Begrüßungsfeier am Freitag, den 28. April in der Zeit von 16 bis 18 Uhr geben. Die Einladung.

Es ist so weit! Der riesige Einsatz war nicht umsonst! Mit Ihrer Unterstützung im Rücken ist es Herrn Fritz J. Kröger, dem ehemaligen HADAG-Vorstand gelungen, die Förde-Reederei Flensburg  für unser Projekt zu begeistern. Herr Kröger hatte uns mit seinem Expertenwissen intensiv unterstützt.

weiter...

Prominente Gäste beim Reformationsjubiläum

17.04.2017

EKD: Barack Obama, Angela Merkel und Thabo Makgoba - diese prominenten Persönlichkeiten werden Teil der Feierlichkeiten des diesjährigen Kirchentages in Berlin sein. Anlässlich des Reformationsjubiläums hatte der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Barack Obama im letzten Jahr eingeladen. Der ehemalige US-Präsident wird am 25. Mai mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Thema "Engagiert Demokratie gestalten -  Zuhause und in der Welt Verantwortung übernehmen" vor dem Brandenburger Tor diskutieren. Prominenter Prediger auf den Elbwiesen vor den Toren der Lutherstadt Wittenberg wird der südafrikanische Bischof Thabo Makgoba sein. (...weiter)




Ökumenische Erklärung zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge

17.04.2017

EKD: "Eine engere Zusammenarbeit wäre in vielen Bereichen dringend geboten. So brauchen wir eine faire Handels-, eine solidarische Flüchtlings- und eine abgestimmte Außen- und Sicherheitspolitik. Gleichzeitig sollte die EU ihr soziales Profil schärfen und den Bürgerinnen und Bürgern besser vermitteln, dass sie zur Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse beiträgt.", so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm anlässlich des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge. Beide Vorsitzenden betonen, dass die Kirchen auch heute zur Überwindung innereuropäischer Gräben beitragen wollen. (weiter...)



Gewalt gegen G20-Gipfel

04.04.2017

Hamburger Tagesjournal: Die Brandanschläge in der vergangenen Woche auf drei Autos in Blankenese waren politisch motiviert. Als Ziel wurden reiche Hamburger ausgeguckt. Ein Bekennerschreiben kündigt vor dem Gipfel weitere „Hausbesuche“ bei Hamburger Millionären an. Derweil werden die Krankenhäuser der Stadt mobilisiert, um sich auf die Versorgung von Verletzten während des G20-Treffens am 7. und 8. Juli vorzubereiten. Die Hamburger Polizei hat für die Anwohner wieder ein Bürgertelefon geschaltet. Zudem stellt die Polizei eine interaktive Karte bereit, auf der die Schutzzonen laufend aktualisiert werden.
welt.de (Brände), abendblatt.de (Krankenhäuser), polizei-hamburg (Polizei-Karte)

 

Geflüchtetenunterkunft in Blankenese kommt

29.03.2017

Hamburger Tagesjournal: Die Stadt und die klagenden Anwohner haben einen Vergleich geschlossen. Die lange geplante Folgeunterkunft im Blankeneser Björnsonweg für 192 Geflüchtete kann nun gebaut werden. In sieben Jahren muss sie allerdings wieder abgerissen werden. Der Vergleich beendet ein unschönes Kapitel im Bezirk Altona, bei dem sich beide Seiten nicht mit Ruhm bekleckerten. Die Ablehnung einiger weniger Anwohner prallte auf ein Bezirksamt, das jeden baurechtlichen Fehler gerne mitgenommen hatte. Auch in Eidelstedt ist das Vorgehen der Stadt umstritten. Die Anwohner der am Duvenacker geplanten Unterkunft für 400 Menschen setzten mit Hilfe des Verwaltungsgericht einen vorläufigen Baustopp durch. Die Stadt will nun Beschwerde einlegen.
ndr.dewelt.de

 

Schifffahrtstradition wird wieder belebt

29.03.2017

Hamburger TagesjournalBlankenese bekommt eine Schiffsverbindung zu den Landungsbrücken. Die Förde Reederei Seetouristik will ihr für 240 Passagiere ausgelegtes Schiff „Seebad Juliusruh“ fünf Mal am Tag im Ganzjahresbetrieb pendeln lassen. Zielgruppe für den Törn sind Touristen, die 18 Euro für die Tour bezahlen sollen und Pendler, für die es gesonderte Tarife geben soll. Das Schiff hat auch Platz für Fahrräder und wird damit zur Alternative für den diskutierten Fahrradweg vor Övelgönne. Auf der Rückfahrt soll die Fähre auch in Teufelsbrück anlegen. abendblatt.de

 

Bilder

Bilder des Tages
Jeder Tag ist einzigartig ...
Jeder Tag ist einzigartig ...
ob unten an der Elbe
anfangen - auch: und sich treiben lassen
Neuanfang und Genießen
ob von oben herab - von Sagebiel
Untergangszeit
bestimmt auch unter Wasser...

Anzeigen