Aktuelles Programm

Liebe Freundinnen und Freunde der GemeindeAkademie!

Im Folgenden haben wir die in den nächsten Wochen anstehenden Veranstaltungen aufgeführt. Eine komplette Übersicht, ggf. mit näheren Informationen, finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

 

Seminar: Betreuung und Vormundschaft

13.08.2019 (Dienstag) 19:30

Sie wurden vom Gericht als rechtlicher Betreuer für einen Angehörigen eingesetzt oder vom Familiengericht zum Vormund berufen? Welche Rechte haben Sie und welche Pflichten? An drei Abenden erlangen Sie die Grundqualifikation zur Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung oder Vormundschaft...

Ort: Gemeindehaus UG

weiter

Welchen Einfluss haben rechte Christen in Deutschland?

14.08.2019 (Mittwoch) 20:00

Vortrag von Dr. Liane Bednarz, Juristin und Publizistin, Hamburg

In ihrem politischen Debattenbuch „Die Angstprediger“ beschreibt Liane Bednarz, wie Teile der evangelischen, evangelikalen und katholischen Christen seit Jahren rechtes Gedankengut annehmen und verbreiten. Diese Art von Fundamentalismus nutzt das bürgerliche Vertrauen in die christliche Religion und ihre Kirchen, um die bürgerliche Mitte mit rechten Ideen zu infiltrieren und einen Kreuzzug gegen Pluralismus und Toleranz zu führen.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben

16.08.2019 (Freitag) 18:00

Mit dem EKD-Impulspapier „Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben“ begrüßt die Ev. Kirche Deutschland die Nachhaltigkeitsziele der UN für 2030 ausdrücklich; jedoch sieht sie auch ihre Widersprüche und Zielkonflikte. Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter, EKD-Referentin für Nachhaltigkeit, wird das Impulspapier vorstellen und aufzeigen, wie auch die Kirchen durch die Agenda 2030 herausgefordert sind.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Lösungen für eine bessere Welt

21.08.2019 (Mittwoch) 20:00

Der World Future Council (WFC) wurde 2007 in Hamburg gegründet – mit dem Ziel, unseren Kindern und Enkeln einen gesunden Planeten mit friedlichen Gesellschaften zu übergeben. Deshalb sucht und verbreitet der WFC zukunftsgerechte Lösungen und fördert deren Umsetzung weltweit. Alexandra Wandel, Vorstandssprecherin des WFC, gibt Einblick in dessen Arbeit und stellt konkrete Projektbeispiele vor.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Kunst in Blankenese zwischen den Weltkriegen

25.08.2019 (Sonntag) 11:30
Hella Jacobs, Gas, 1930

Vernissage mit Thomas Sello und Dr. Maike Bruhns

Mit seinem Treppenviertel, den schönen Elbansichten, Ausblicken und Parks war der Fischerort Blankenese seit jeher ein Künstlermagnet. Die Hamburger Kunsthistorikerin Maike Bruhns gibt aus ihrer Sammlung Einblick in die breite Kunstszene mit ihren verschiedenen Maltemperamenten in der Weimarer Republik.

Ort: Gemeindehaus

weiter

War Goethe ein Muselmann?

28.08.2019 (Mittwoch) 19:30

Johann Wolfgang von Goethe hat in seiner Vorankündigung des „West-östlichen Divans“, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert, den Verdacht nicht abgelehnt, selbst ein „Muselmann“ zu sein. Hat Goethe in seinem Werk versucht, Strategien eines künftigen Gesprächs-Divans des Islams mit dem Westen aufzuzeigen? Dr. Manfred Osten, Goethe-Kenner, ehemaliger Diplomat und Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung, wird dieser und weiteren Fragen in seinem Vortrag nachgehen.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Monika Lühmann: "Ach was, Paris... Blankenese! - Einblicke in ein buntes Leben"

17.09.2019 (Dienstag) 15:30–18:00
Jüdische Bürger im Hamburger Westen

Die Autorin liest aus ihrem Buch (April 2019).  Gesprächspartner ist der Blankeneser Klaus Schümann (KLÖNSCHNACK). Monika Lühmann ist Geschäftsfrau, Teestuben-Gründerin und Mitwirkende so mancher Bürgerinitiative: für den Erhalt des Schmiedeviertels, den moderaten Umbau des Süllbergs bis zur Einrichtung einer Fährverbindung von Blankenese zu den Landungsbrücken. 

Ort: Ev. Gemeidehaus, Mühlenberger Weg 64

weiter

Vortrag von Prof. Dr. Halbfas

28.09.2019 (Samstag) 15:00–17:00

Zur Zukunft von Kirchengemeinden - Christlicher Glaube vor dem Aus?

Theologischer Nachmittag mit Vortrag von Prof. Dr. Hubertus Halbfas; Moderation: Prof. Dr. Herrmann Häring

Nur noch 50 Prozent der deutschen Bevölkerung bekennt sich zum christlichen Glauben. Dieser enorme Bedeutungsverlust ist auch eng mit innerkirchlichen Gründen verwoben. Den Kirchen gelingt es schon lange nicht mehr, ihre Glaubensinhalte in einer aktuellen und verständlichen Sprache weiterzugeben. In zahlreichen Büchern (u.a. „Glaubensverlust. Warum sich das Christentum neu erfinden muss“) ging der katholische Theologe Hubertus Halbfas, emeritierter Professor für Religionspädagogik und Gründungsmitglied der „Gesellschaft für eineGlaubensreform“,der ursprünglichen Bedeutung und einer zeitgemäßen Auslegung unserer symbolhaft religiösen Sprache nach. Die Frage wird sein: Wie müssen sich die Sprache und das Verhalten von Kirchengemeinden ändern, wenn sie wieder zu glaubwürdigen Zeugen der christlichen Sache werden wollen?

Eine Veranstaltung von der Initiative Weltethos und der Ev. GemeindeAkademie - Eintritt: 5 Euro

Prof. Halbfas wird am So 29. September in der Blankeneser Kirche im Gottesdienst um 10 Uhr die Predigt halten.

 

Ort: Gemeindehaus, Mühlenberger Weg 64 a