Der ewige Gast

16.09.2018

Can Merey; Foto: Tolga Bozoglu

Ankommen in Deutschland

Lesung von und Gespräch mit Can Merey, dpa-Korrespondent in Washington

Der Journalist Can Merey, 1972 in Frankfurt/Main geboren, erzählt in seinem unlängst erschienenen Buch die Geschichte seines türkischen Vaters, Sohn eines Istanbuler Papierfabrikanten, der im Herbst 1958 nach Deutschland kommt – noch vor der großen Gastarbeiterwelle. Tonsun studiert hier, heiratet eine Deutsche, gründet eine Familie, in der nur Deutsch gesprochen wird, wird Manager einer deutschen Firma und deutscher Staatsbürger. Seine Integrationsbemühungen sind vorbildlich – und dennoch zieht er 60 Jahre später eine ernüchternde Bilanz.

Tonsuns Geschichte wirft ein neues Licht auf das Leben der drei Millionen Deutschtürken, die komplexe Beziehung Deutschlands zur Türkei und die Probleme bei der Integration.

In Kooperation mit Initiative Weltethos e.V., Jerusalem-Akademie und Buchhandlung Kortes

Ort: Gemeindehaus

Zurück