Film: Rückkehr nach Afghanistan

12.11.2018

Die vielen Gesichter von Flucht und Migration

Filmszene: "Rückkehr nach Afghanistan"
Szene aus "Rückkehr nach Afghanistan" (© FES Kabul)

Mo 12. November, 17.45 Uhr | Blankeneser Kino

Dokumentarfilm (2017) der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) Kabul, Regie: Mohammad Mehdi Zafari; anschließend Gespräch mit Rechtsanwalt Heiko Habbe, seit 2015 juristischer Berater von „Fluchtpunkt“

„Return to Afghanistan“ erzählt die Geschichten von sieben afghanischen Geflüchteten, die in ihr Heimatland zurückkehren. Ihre Fluchtwege reichen über Generationen. Sie kommen aus Deutschland, Pakistan und dem Iran. Einige kehren freiwillig zurück, andere wurden abgeschoben. Einige wollen helfen, ihr Land wieder aufzubauen, andere sehen für sich keine Zukunft in einer Situation, die von Konflikten und Gewalt geprägt ist. Der junge afghanische Regisseur Mohammad Mehdi Zafari drehte den Film im Sommer 2017. Mit welchen Realitäten sahen sich die Rückkehrenden konfrontiert? Warum haben sie sich für diesen Weg entschieden? Wie waren die Umstände ihrer Abschiebung? Was wünschen sie sich für die Zukunft?

Kinoeintritt: 6 €
Eine Veranstaltung im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade in Kooperation mit dem Runden Tisch Blankenese – Hilfe für Flüchtlinge und dem Blankeneser Kino
www.blankeneser-kino.de
www.runder-tisch.blankenese.de
www.friedensdekade.de

Ort: Blankeneser Kino

Zurück