Franz Schubert: Winterreise

11.11.2018

Stephan Zelck und Eberhard Hasenfratz
Stephan Zelck und Eberhard Hasenfratz

Blankeneser Konzert

„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh’ ich wieder aus“ – mit diesen Versen beginnt die „Winterreise“, einer der bekanntesten Liederzyklen der Romantik, mit dem Schubert im Herbst 1827, ein Jahr vor seinem Tod, die Darstellung existentiellen menschlichen Schmerzes gelang. Die Texte stammen von dem Dessauer Dichter Wilhelm Müller.

Eberhard Hasenfratz, Klavier, führt den Zyklus gemeinsam mit dem Hamburger Tenor Stephan Zelck auf.

Eintritt 12 € , ermäßigt 7 € | nur Abendkasse ab 17.30 Uhr

Ort: Gemeindehaus

Zurück