Kunst in Blankenese zwischen den Weltkriegen

25.08.2019, 11:30 Uhr | Ort: Gemeindehaus

Vernissage mit Thomas Sello und Dr. Maike Bruhns

Mit seinem Treppenviertel, den schönen Elbansichten, Ausblicken und Parks war der Fischerort Blankenese seit jeher ein Künstlermagnet. Neben hier ansässigen Künstlern, darunter Kurt Jückstock, Gretchen Wohlwill und Alma del Banco, kamen immer wieder Hamburger Malerinnenund Maler, um in Blankenese zu arbeiten, z.B. Kurt Löwengard, Hella Jacobs, Theo Wilhelm, Erich Grandeit, Harry Reuss-Löwenstein. Die Hamburger Kunsthistorikerin Maike Bruhns gibt aus ihrer Sammlung Einblick in die breite Kunstszene mit ihren verschiedenen Maltemperamenten in der Weimarer Republik und knüpft damit an die parallel laufende historische Ausstellung in der HASPA-Filiale an.

 

Ausstellung bis Anfang Oktober

Zurück