Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats

11.11.2019, 19:45 Uhr | Ort: Blankeneser Kino

Für den 99-minütigen Film, 2019 mit dem Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ ausgezeichnet, kehrte Regisseur Talal Derki in seine Heimat Syrien zurück. Er gab sich als sympathisierender Kriegsfotograf aus und  tauchte in die abgeschottete Welt der islamistischen Al-Nusra-Front ein. Zwei Jahre lang hat er die Familie des Rebellenführers Abu Osama im Nordwesten Syriens begleitet und beobachtet, wie aus dessen acht Söhnen Gotteskrieger werden. Zur Schule gehen die Jungen nicht, stattdessen lernen sie zu Hause den Koran auswendig. Es gibt weder Spielzeug noch Bücher oder Fernsehen. Talal Derki schildert eindrücklich, wie Radikalisierung funktioniert. Schlimmer noch: dass Kinder, die in einem solchen Umfeld aufwachsen, gar nicht radikalisiert werden müssen.

Eintritt: 7 € | Filmvorführung im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade in Kooperation mit dem Blankeneser Kino
www.blankeneser-kino.de | www.offathersandsons-film.de |
www.friedensdekade.de

Zurück