Runder Tisch Blankenese: Sommer-Willkommensfest

25.08.2018

Gemeinsames Singen in Sieversstücken

Seit April sind die ersten fünf Häuser am Suurheid in Rissen bewohnt. 160 Menschen leben bereits in der von der AWO Hamburg – Gesellschaft für Bildung, Integration und Beratung gGmbH betriebenen Unterkunft für insgesamt 300 Geflüchtete mit Bleibeperspektive. Eingezogen sind vor allem Familien, die zuvor in der Flüchtlingsunterkunft Sieversstücken untergebracht waren.

„Unterkunft mit Perspektive Wohnen“ heißt das AWO-Programm für Rissen. Flüchtlinge werden dort auf selbstständiges Wohnen vorbereitet. Die Familien sind in abgeschlossenen Einheiten untergebracht und haben mehr Privatsphäre.

Um die Anlage am Suurheid kümmert sich ein Team von Hauptamtlichen rund um Einrichtungsleiter Orhan Akkaya. Gemeinsam mit Ehrenamtlichen werden Angebote vorbereitet, die Flüchtlinge auf dem Weg zur Integration in der neuen Heimat und im Stadtteil voranbringen: zum Beispiel Deutschunterricht sowie Hilfe bei Berufsorientierung und -qualifizierung. Zunächst sind die Bewohnerinnen und Bewohner ein geladen, die entsprechenden Angebote in Sieversstücken weiter zu nutzen. Helga Rodenbeck vom Runden Tisch Blankenese und der Rissener Quartiersmanager des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulli Engelbrecht, organisieren das Freiwilligenteam und die Projekte für die neue Anlage. Für den letzten Samstag im August ist ein gemeinsames Willkommens-Sommerfest von Bewohnern aus Suurheid und aus der Sülldorfer Unterkunft in Sieversstücken 3 geplant.

Ort: Sieversstücken 3

Zurück