Tod und Trauer in der Erfahrungswelt von Kindern

27.03.2019, 20:00 Uhr | Ort: Gemeindehaus

Hartmut Ast

Vortrag von Hartmut Ast, Theologe, Familientherapeut und Trauerbegleiter, Ratzeburg

Öffnen wir die Tür zum Tabuthema „Kinder und Tod“, so begegnen wir viel schichtigen Einzelerfahrungen. Ob Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern zu tun haben oder mit dem plötzlichen Tod eines Kindes – wir betreten hier eine Wirklichkeitsebene, in die wir uns hineintasten müssen. Welches Todesverständnis haben Kinder? Wie begleitet man trauernde Geschwister? Wie tröstet man? In diesem Vortrag geht es um eine respektvolle Begegnung mit der Erfahrungswelt der Kinder zum Thema Tod, um die Kommunikation zwischen Kindern und Erwachsenen und die Verantwortung der Erwachsenen, dieses Thema auf kindgerechte Weise zu behandeln. Mittlerweile haben Hospizbewegung und palliative Arbeit ein Helfernetzwerk ausgebaut, das vielfältige Unterstützung anbietet. Der Vortrag möchte das Verständnis für die Betroffenen erweitern und die gesellschaftliche Aufgabe von ehrenamtlich und professionell Helfenden aufzeigen.

Zurück