Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

13.06.2018

Vortrag von Gudrun Kersten, Juristin, „Quo Vadis“ – Rechtliche Betreuung und Beratung

Viele Menschen versäumen es, rechtzeitig für Krankheit, Alter und Tod vorzusorgen. Niemand denkt gerne darüber nach, was mit ihm geschehen soll, wenn er im Koma liegt oder unter einer schweren Erkrankung leidet. Solche Verdrängung führt oft dazu, dass unerwünschte Konsequenzen eintreten. Wo liegen die Unterschiede zwischen Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung? Wie gestalten Sie eine Patientenverfügung? Was ist eine Sorgerechtsverfügung? Wo bekomme ich die Vollmachten und Verfügungen – und wo hinterlege ich sie?

Info: kersten@beratung-quo-vadis.de

Ort: Gemeindehaus

Zurück