Vortrag: Der Christ der Zukunft wird ein "Mystiker" sein

05.06.2018

Prof. Dr. Christine Büchner

Karl Rahners Prognose aus heutiger Sicht: Vortrag von Dr. Christine Büchner, Professorin am Institut für katholische Theologie an der Universität Hamburg

Bis vor kurzem war Mystik ein kirchliches und theologisches Randphänomen. Gegenwärtig jedoch findet sie mehr und mehr ernsthafte Beachtung. Der katholische Jahrhunderttheologe Rahner (1904–1984) hat bereits 1966 folgenden Satz formuliert: „Der Fromme der Zukunft wird ein ‚Mystiker’ sein, einer, der etwas ‚erfahren’ hat, oder er wird nicht mehr sein (...)“. Doch heute erst findet dieser Satz häufig Beachtung. Es scheint, als brächen die bisher marginalisierten mystischen Traditionen allenthalben in eine dogmatisch begradigte, selbstgewisse Theologie herein, um sie zu öffnen für die Situation der Unsicherheit, in die sich Menschen heute gestellt sehen. Wir bewegen uns in einer Situation des Auf- und Umbruchs; bisher vielleicht gerade noch Tragendes trägt nicht mehr. Es trifft die Komplexität unserer Erfahrungswirklichkeit nicht mehr.

Mystik indes räumt der Reflexion der subjektiven Erfahrung eine entscheidende Rolle für den Glauben ein und kann daher mit Rahner als eine Antwort auf diese Situation verstanden werden. Diesem Zusammenhang will der Vortrag nachgehen.

Ort: Gemeindehaus

Zurück