Wie geht es den Menschen in Bosnien heute?

28.02.2019, 19:30 Uhr

Wolfgang Schoen

Wolfgang Schoen, Leiter der Hilfsbrücke Hamburg-Bosnien, berichtet von seiner jüngsten Reise in den Balkanstaat.

Fehlende Investitionen aus dem Ausland, Mangel an finanzstarken inländischen Gründern, Armut in der Bevölkerung, zu wenig Arbeit, fehlende Rechtssicherheit im Geschäftsleben, Korruption – auch 22 Jahre nach Kriegsende kommt die Entwicklung in Bosnien nicht voran. Die Menschen sind bis heute auf Spenden und Hilfe zur Selbsthilfe angewiesen. Und dafür stehen die Projekte der Hilfsbrücke Hamburg-Bosnien e.V. Deren Leiter Wolfgang Schoen bereist das Land regelmäßig einmal im Jahr. Er erzählt von seinen jüngsten Erlebnissen und stellt zwei der Förderprojekte vor: den Ausbau einer Autowerkstatt und einen Mittagstisch für Alleinstehende.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
In Kooperation mit dem Runden Tisch Blankenese – Hilfe für Geflüchtete
www.runder-tisch.blankenese.de

Ort: Buntes Haus

Zurück