Wirtschaft anders machen! Zeit für Alternativen

30.01.2019, 20:00 Uhr | Ort: Gemeindehaus

Mit Dr. Anke Butscher und Gerd Lauermann, Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg, und Ulf Schönheim, Regionalwert AG Hamburg

Experten sind sich einig: Um ökologische und soziale Probleme zu lösen, müssen wir anders wirtschaften. Zwei Initiativen aus Hamburg stellen ihre Ideen und Ansätze vor. Und zeigen, dass das Sinn macht, Spaß bringt – und gut schmeckt.

  • Initiative 1: die Gemeinwohl-Ökonomie. Nicht Profit und Konkurrenz, sondern das Wohl von Mensch und Umwelt stehen im Mittelpunkt dieses Wirtschaftsmodells. Viele Unternehmen, Organisationen und Gemeinden haben sich bereits gemeinwohlzertifizieren lassen. Darunter etwa der Outdoor-Ausrüster Vaude, die Sparda-Bank München und Greenpeace Deutschland.
  • Initiative 2: die Regionalwert AG Hamburg. Sie unterstützt und vernetzt nachhaltig arbeitende Betriebe der regionalen Land- und Lebensmittelwirtschaft. Bürgerinnen und Bürger können sich mit nicht börsennotierten Aktien daran beteiligen. Und so wieder Teil der regionalen Lebensmittelerzeugung werden –vom Acker bis zum Teller.

In Kooperation mit dem Zukunftsforum Blankenese
hamburg.ecogood.org | www.regionalwert-hamburg.de
www.zukunftsforum.blankenese.de

Zurück