Zeichen, Symbole, Anspielungen Die Geheimsprache der Kunst

22.01.2020, 20:00 Uhr | Ort: GemeindeAkademie

Vortrag der Hamburger Kunsthistorikerin Dr. Karen Michels, Agentur für KunstVerstand

Die Sprache der Kunst ist eine Fremd- sprache: Künstler kommunizieren nicht mit Worten, sondern mit Formen, Farben, Zeichen. Besonders im 16. und 17. Jahrhundert haben die Maler ihre Bildthemen so gewählt, dass nur Eingeweihte sie entschlüsseln konnten. Und das betonte natürlich auch das intellektuelle Potential ihrer Auftraggeber. Das Spiel mit den Sinnbildern war weit verbreitet.
Um ihrer Bedeutung mit kriminalistischen Mitteln auf die Spur zu kommen, muss man die wesentlichen Themen der jeweiligen Epoche kennen.
In ihrem Vortrag verrät Karen Michels die Hintergründe großer Bilderfindungen – von Dürers „Melencolia“ bis zu Vermeers „Briefleserin“.

Zurück