Filmvorführung: Ich, Daniel Blake

Daniel Blake, 59, ein ausgezeichneter Schreiner, verwitwet und seit einem schweren Herzinfarkt arbeitsunfähig. Und Katie, Ende 20, arbeitslose Mutter von zwei Schulkindern. Beide treffen im Jobcenter im nordenglischen Newcastle aufeinander. Ihre Biografien erklären stellvertretend die Wut von Millionen, die weit ab der Londoner Glitzerwelt von den vermeintlichen Vorteilen einer globalisierten Welt und einer grenzenlosen Europäischen Union wirklich ums Überleben kämpfen. „Ich, Daniel Blake“, 2016 bei den Filmfestspielen in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet, zeigt aber auch ein liebevolles Miteinander der Verlierer in unserem System – ein überzeugendes Beispiel für Menschlichkeit.  

In Kooperation mit dem Blankeneser Kino | www.blankeneserkino.de

Stundenplan

Neuer Tag

Datum

07.09.2020
Expired!

Uhrzeit

19:45 - 21:45

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar