Blankenese im Gespräch

Vorhin vorbeigerauscht: „Polar Chile“🇱🇷

Hamburg Süd-Frachter vor Blankenese
Die Polar Chile zwischen Airbus-Werk Finkenwerder und Blankenese / Foto: (c) waw 2021

Trotz der Beschriftung und der rot-weißen hamburgischen Farben: Die Reederei Hamburg Süd gehört seit mehreren Jahren zum weltgrößten Schiffsbetreiber Maersk (Dänemark). Doch es kommt noch bunter: Die Polar Chile fährt unter der Billigflagge des afrikanischen Staates Liberia 🇱🇷. Das spart Personal- und Betriebskosten…

Hamburg Süd: Illegale Ware an Bord

Mit ihrer Tragfähigkeit von 3.947 Containern (TEU) gehört die Polar Chile zu den eher unauffälligen und mittelgroßen Schiffen.

Für Schlagzeilen sorgte das Schiff der Hamburg Süd allerdings im August 2018. Damals spürte die Drogenpolizei im Hafen von Limón, Costa Rica, in einer Bananen- und Ananasladung 133 Kilogramm Kokain im Wert von zehn Millionen Euro auf.

Die illegale Ware sollte an eine Adresse in Cork, Irland, gehen, wohin die Polar Chile als nächstes fahren sollte. Als Hintermänner wurde ein berüchtigtes irisches Gangstersyndikat identifiziert. Besatzungs- oder Reedereiangehörige hatten mit der Rauschgiftladung nichts zu tun.

Polar Chile – die Daten:

  • Rufzeichen (IMO): 9797187
  • Schiffstyp: Containerfrachter (mit eigenen Ladekränen)
  • Baujahr: 2018
  • Flagge: Liberia 🇱🇷
  • Tragfähigkeit: 3.947 Container (TEU)
  • Tiefgang: 11,9 m
  • Länge: 230 m
  • Breite: 37,33 m

Wo fährt die Polar Chile gerade? Aktuelle Position hier klicken

Mehr vorbeigerauschte Schiffe gibt es hier zu klicken

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar