Willkommen in Blankenese


IHRE STADTTEIL- UND GEMEINDE-WEBSITE
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über Aktuelles wie Historisches im Veranstaltungskalender, auf den zahlreichen Seiten der Kirche am Markt über Aktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten und tragen Sie gern auch dazu bei, dass wir ein möglichst vollständiges Bild von Blankenese bieten. Wir freuen uns über Input, Feedback und Anregungen über unser Kontaktformular...

Ihr Blankenese.de-Team

Blankeneser Empfehlungen

Blankeneser Hospiz

Emmaus Hospiz Blankenese
Blankeneser Hospiz in der Godeffroystraße

Das Emmaus-Hospiz, das stationäre christliche Hospiz in Blankenese für den Hamburger Westen, wurde im Juli 2017 eingeweiht und hat seine Arbeit im September begonnen. Es gibt einen Förderverein, der für die Ausbildung der Begleiter und die ambulante Arbeit sorgt und die Stiftung Emmaus Hospiz, die für den Bau des stationären Hauses verantwortlich und am Betrieb beteiligt ist....weiter

C.A.P.E. Christlich ambulanter Pflegedienst

Karl Udo Hansen | Geschäftsführung, Pflegedienstleitung
Karl Udo Hansen | Geschäftsführung, Pflegedienstleitung

Das christliche Menschenbild ist Grundlage unserer Pflegekonzeption und unseres Handelns. Alle Pflegesituationen, insbesondere Grenzsituationen, gestalten wir so, dass jeder von uns betreute Mensch stets seine Würde behält.
Wir helfen kranken und pflegebedürftigen Menschen dabei, trotz gesundheitlicher Einschränkungen, ihren Alltag zu bewältigen... weiter

Veranstaltungen

Kirchengemeinderat (KGR) tagt

22.10.2018 (Montag) 19:30

Öffentliche Sitzung des KGR im Pastorat Mühlenberger Weg 68.

Ort: Pastorat Mühlenberger Weg 68

Der Stille Raum geben

24.10.2018 (Mittwoch) 19:30–20:00

Jeden 1. und 3. Mittwochabend im Monat lädt Barbara Schurig zur Meditation ein: eine halbe Stunde Schweigen ohne Unterbrechung, ein Zeit-Raum nur für Gott und Dich.

Arbeit, Glück, Einsamkeit, Kindertrubel, Gelingen, Enttäuschung, Freude, Angst währenddessen ganz loslassen. Eine schweigende Gemeinschaft, weil es gemeinsam viel leichter ist, diesen Raum der Stille zu betreten. Ein geistlicher Impuls zum Betrachten in der Stille vorweg, hinterher Anteil geben und nehmen, was wir in der Stille gesehen und gehört haben.

Ort: Gemeindehaus, Andachtsraum UG

weiter

Das Buch der Flucht: Die Bibel in 40 Stationen

Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD, liest und spricht über seine jüngste Neuerscheinung.
In prägnanten Nacherzählungen lässt er uns die Bibel als das Buch der Flucht neu entdecken. Zudem zeigt er, welche realen historischen Erfahrungen von Zerstörung, Flucht und Exil den Texten zugrunde liegen.

Ort: Gemeindehaus

Syrien. Reise durch ein Land ohne Krieg

26.10.2018 (Freitag) 19:00

Live moderierte Multimedia-Reportage von Lutz Jäkel, Islamwissenschaftler, Fotograf und Autor

In einem Zeitraum von 20 Jahren reiste Lutz Jäkel immer wieder nach Syrien – bis zum Ausbruch des Krieges im März 2011.
Das bunte und vielfältige Leben der Menschen, die prachtvolle Architektur – vieles ist heute unwiederbringlich zerstört. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist auf der Flucht, Hunderttausende haben ihr Leben verloren. Jäkels Reportage öffnet den Blick auf ein Syrien, wie es einmal war, wie es teilweise noch immer ist und hoffentlich eines Tages wieder sein wird.

In Kooperation mit der Initiative Weltethos und dem Runden Tisch Blankenese – Hilfe für Flüchtlinge
www.syrien-ohne-krieg.de

Ort: Kirche

Cappella Vocale: Chor-und Orgelkonzert

27.10.2018 (Samstag) 18:00

Im Mittelpunkt eines Chor- und Orgelkonzertes, zu dem die Cappella Vocale am letzten Samstag im Oktober einlädt, steht die Evangelien-Motette „Jesus und die Krämer“ des ungarischen Komponisten Zoltán Kodály (1882–1967). Das Werk gehört zur klassischen Moderne der Chormusik und deutet den dramatischen Bibeltext in faszinierender Weise musikalisch aus.

Das abwechslungsreiche Konzertprogramm spiegelt mehrere Jahrhunderte der Musikgeschichte: Motetten von Heinrich Schütz und Gottfried August Homilius, eine Messe des 1966 geborenen skandinavischen Komponisten Niklas Breman sowie Orgelwerke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach und Petr Eben.

Ausführende: Cappella Vocale | Leitung und Orgel: Stefan Scharff | Eintritt 12 €, erm. 8 €

Ort: Kirche

Menschendämmerung

29.10.2018 (Montag) 19:30

Vortrag von Dr. Christoph Quarch, Philosoph und Theologe aus Fulda

Die Verheißungen klingen verführerisch: Selbstfahrende Autos werden Unfälle vermeiden. Smarte Maschinen werden uns lästige Arbeiten abnehmen. Künstliche Intelligenz wird unser Denken optimieren. Nano- und Gentechnologie werden Krankheiten wie Krebs oder Demenz besiegen. Wird der Mensch, wie wir ihn kannten, von der Bildfläche verschwinden?

Christoph Quarch unterzieht den Digitalisierungs-Hype einer radikalen Kritik und ermutigt dazu, die Würde des Menschseins aus seiner fragilen Endlichkeit heraus neu zu durchdenken.

In Kooperation mit der Akademie der Nordkirche im Rahmen der Akademiewoche (28.10. bis 4.11.)
www.akademie-nordkirche.de

Ort: Gemeindehaus

Fischerhaus: Tagesfahrt an den Selenter See

30.10.2018 (Dienstag) 10:00–18:00

Ausflug mit Albrecht Kasper, Leiter der Seniorenarbeit, an den Selenter See. Eine Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung über den Counter möglich: Tel. 8662500. Kosten: je 35 €.

Ort: Blankeneser Bahnhofsvorplatz

100 Jahre Deutsche Revolution! Aufbruch in Altona!

01.11.2018 (Donnerstag) 19:00–10:11
Quelle: http://hamburg-18-19.de/veranstaltungen

Im November 2018 jährt sich zum 100sten Mal der Beginn der Deutschen Revolution. Sie begann mit einem Aufstand von Matrosen in Wilhelmshaven und Kiel und erreichte Hamburg und Altona am Dienstag, dem 5. November 1918. Hier bildete sich ein Arbeiter- und Soldatenrat, der für Groß-Hamburg und somit auch für Altona zuständig war.

Ort: Rathaus Altona Platz der Republik 1, 22765 Hamburg

weiter

Nachrichten

Hamburger Hospizwoche

17.10.2018

Dass es ein Haus für Todkranke ist, sieht man dem Hospiz Blankenese nicht an. Die Fassade ist hell und modern, der Eingangsbereich offen. Vieles erinnert an ein kleines Hotel. Wenn es um die Menschen geht, die hierhergekommen sind um zu sterben, sprechen die Mitarbeiter immer von den Gästen. Bericht auf Kirche-Hamburg.de

Agenda 2030 als Herausforderung für die Kirchen

10.10.2018

Die Evangelische Kirche in Deutschland will sich künftig deutlich stärker für Umweltschutz und Gleichstellung einsetzen. Ein neues Impulspapier „Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben. Die Agenda 2030 als Herausforderung für die Kirchen“ wurde in Berlin vorgestellt. Darin werden Handlungsfelder benannt, in denen die Kirchen aktiver werden müssen.    Quelle: EKD

Aktion: Menschenkette für Fernwärme-Rückkauf

21.09.2018
Hamburg hat beim Volksentscheid UNSER HAMBURG – UNSER NETZ entschieden: die Energienetze sollen zurückgekauft werden! Jetzt steht der letzte Schritt an, der Rückkauf der Fernwärme von Vattenfall. Noch in diesem Monat, September 2018, 5 Jahre nach dem Volksentscheid, will der Hamburger Senat über das Schicksal der Fernwärme entscheiden. Jetzt ist die letzte Chance überhaupt, dass die Fernwärme wieder in die öffentliche Hand kommt.
weiter...

Grundeigentümer machen sich stark für das Blankeneser Zentrum

17.09.2018
Nachdem die Umbauarbeiten für die Neugestaltung des Blankeneser Marktplatzes begonnen haben, freuen sich nun Grundeigentümer, Anwohner, Gewerbetreibende, Kunden und Besucher auf die bald attraktiv hergerichtete Ortsmitte und die davon ausgehenden Impulse für Blankenese. Um langfristig positive Effekte für die Standortentwicklung und die Konkurrenzfähigkeit des Blankeneser Zentrums zu erzielen, ist es mit der Neugestaltung des Blankeneser Marktplatzes nicht getan. Zeitnah anschließend muss nun die gesamte Blankeneser Bahnhofstraße und Teile der Elbchaussee baulich dem Stil der bereits sanierten Propst-Paulsen-Straße entsprechend angepasst werden.
weiter...

Politik Offener Brief an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Bundesregierung von Michel Abdollahi

10.09.2018

Verehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrte Bundesregierung,
ich bin in großer Sorge um das Land und die Bevölkerung. Die Stimmung auf der Straße wird zunehmend bedrohlicher. Mich erreichen täglich dutzende Nachrichten von Menschen, die in Deutschland aufgrund ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder ihrer Herkunft herabwürdigend behandelt werden.

weiter...

Bischöfin Fehrs sieht Seenotrettung als „Grundgebot“

08.09.2018

In Hamburg haben mehr als 10.000 Menschen für eine unbehinderte Seenotrettung sowie sichere Fluchtwege demonstriert. „Wir dürfen nicht dulden, dass man Flüchtlinge auf See ertrinken lässt und auch nicht, dass sie angepöbelt und zusammengeschlagen werden“, sagte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs zum Auftakt. Nirgendwo dürfe unwidersprochen hingenommen werden, wenn Menschenwürde verletzt wird, wie jetzt zum Beispiel in Chemnitz.  epd

Bilder

Bilder des Tages
Jeder Tag ist einzigartig ...
Jeder Tag ist einzigartig ...
ob unten an der Elbe
anfangen - auch: und sich treiben lassen
Neuanfang und Genießen
ob von oben herab - von Sagebiel
Untergangszeit
bestimmt auch unter Wasser...

Anzeigen