Evangelische Schule gewinnt Deutschen Schulpreis für Inklusionskonzept

24.05.2018

EKD: Das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald ist für sein Inklusionskonzept mit dem mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte den unbedingten Willen des Kollegiums, das „Anderssein“ der Kinder und Jugendlichen zu akzeptieren und wertzuschätzen. Fast die Hälfte der 550 Schüler hat sonderpädagogischen Förderbedarf. Der Preis der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung wurde in Berlin übergeben. (weiterlesen)



Die evangelische Kirche und das Geld

22.05.2018

EKD: Oft steht die Kirchensteuer in der Kritik. Ein aktuelles Faltblatt der EKD gibt Rechenschaft über die Verwendung der ihr anvertrauten Einnahmen aus der Kirchensteuer. Auch über weitere Einkünfte und die Anlage des Geldes in ethisch-nachhaltige Geldanlagen gibt das übersichtliche Faltblatt Auskunft. Es kann kostenlos unter presse@ekd.de bestellt werden. (weiterlesen)

Kirchen laden zur Interkulturellen Woche ein

21.05.2018

In einem Gemeinsamen Wort der Kirchen laden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos, zur 43. Interkulturellen Woche ein. Sie findet vom 23. bis 29. September statt und steht unter dem Motto "Vielfalt verbindet". Geplant sind mehr als 5.000 Veranstaltungen an mehr als 500 Orten im gesamten Bundesgebiet. (Info: EKD - weiterlesen)

Richtfest für neues Kirchenkreiszentrum

21.05.2018

 

Niendorf. Am Montag, 28. Mai 2018, um 15 Uhr feiert der Kirchenkreis zusammen mit Baubeteiligten, Nachbarschaft und Gästen aus Kirche und Politik das Richtfest für das neue Kirchenkreiszentrum in Niendorf, Ecke Max-Zelck-Straße/Friedrich-Ebert-Straße. Mit einem Richtfest wird vor allem den Handwerkern und Handwerkerinnen und allen am Bau Beteiligten gedankt. Es wird gefeiert, dass der Rohbau steht und der Dachstuhl errichtet ist – so es einen gibt.
aus: Kirchenkreis-Newsletter Mai 2018

Bildergalerie 2015

"Dem Wort eine Heimat"

27. Januar 2015
Der Gründer des „Theaterschiffs“ trägt eigene Geschichten vor
Helge Adolphsen moderiert das Gespräch mit dem Publikum

Ein neues Ägypten? Eindrücke aus einem Land im Umbruch

5. Mai 2015
Im Herbst 2014 bereiste eine Gruppe von 17 Personen aus der Nordkirche Ägypten und besuchte unter Leitung von Pastor Axel Matyba die Schätze der pharaonischen, christlichen und islamischen Kultur.

Hamburgs Zukunft liegt im Osten. Eine Hanse der Neuzeit.

10. Juni 2015
Dr. Jürgen Hogeforster spricht in Blankenese über innovative Wirtschaft.

Moderation: Hauptpastor em. Helge Adolphsen

Belgisch-deutsche Erinnerungskultur zum Ersten Weltkrieg

26. Juni 2015
In Anwesenheit des belgischen Handelsattachées in Hamburg, Frank Compernolle haben zwei junge Belgier der 4. Generation nach dem Ersten Weltkrieg in Blankenese ein Stück präsentiert, das sie in diesem Jahr vier mal in Belgien auf deutsch und niederländisch (in Flandern) aufgeführt haben.

Es ist der ergreifende Briefwechsel zwischen Peter Kollwitz, einem jungen Soldaten, an seine Mutter Käthe Kollwitz, bildende Künstlerin in Berlin. Peter Kollwitz, der als begeisterter Kriegsfreiwilliger für Deutschland in den Ersten Weltkrieg zog, fiel noch im August 1914 an der Westfront in Flandern. Käthe Kollwitz, nach dem Krieg eine engagierte Pazifistin, widmete allen gefallenen Soldaten in Flandern die Skulptur „Trauernde Eltern“.   

Nach dieser Präsentation hatte das Publikum Gelegenheit mit Handelsattachée Frank Compernolle und dem Schauspieler Philipp Kocks (Gent) über das Stück zu diskutieren.

Toleranz bei Matthias Claudius

08. Dezember 2015
Toleranz ist in unserer Gesellschaft zu einer der wichtigsten Tugenden in diesem Jahr geworden. Hauptpastor em. Helge Adolphsen stellt in den BLANKENESER GESPRÄCHEN Gedanken zur Toleranz aus den Schriften von Matthias Claudius vor.