Fest für alle Ehrenamtlichen im Kirchenkreis

07.11.2018

Altona. Am Tag des Ehrenamtes, am Mittwoch 5. Dezember, von 19 bis 21.30 Uhr, lädt der Kirchenkreis Ehrenamtliche, die sich im Kirchenkreis engagieren, in die Fabrik, Barnerstraße 36, ein. Die Pröpste und viele andere Mitarbeitende wollen ihnen für ihr Engagement danken. Der Schauspieler Peter Franke liest Texte (auch weihnachtliche) von Erich Kästner. Und es gibt Zeit für Begegnungen, Gespräche und einen Imbiss.  - Anmeldungen bis 30. November an ulrike.dorner@kirchenkreis-hhsh.de, Tel. (040) 589 50 253

Bitte um Spenden für Parents Circle

27.10.2018

Die Unruhen in Israel und Palästina haben wieder beängstigend zugenommen. Umso dringender ist unsere Bitte, auch in diesem Herbst für das Parents Circle Families Forum (PCFF) zu spenden. Weiterhin benötigen jene israelischen und palästinensischen Familien, die jeweils engste Verwandte in dem Konflikt verloren haben und sich gerade deshalb gemeinsam für eine Verständigung von Herzen einsetzen, dringend unsere Hilfe. Bitte helfen Sie, diesen engagierten und mutigen Menschen das geplante Jugendprojekt für 2019 zu finanzieren!

weiter...

Jubiläumsgottesdienst: 10 Jahre Bugenhagenschule im Hessepark

27.10.2018

Kinder, Eltern, Lehrer, wie die Zeit vergeht! Zehn Jahre ist die Bugenhagenschule in Blankenese nun schon aktiv – Grund zu einem festlichen Gottesdienst in der Kirche am Markt, dort wo alles begann. Ende September kamen Schülerinnen und Schüler, Eltern, das Kollegium und Gemeindemitglieder zusammen, um gemeinsam mit Pastor Thomas Warnke, zugleich auch Schulpastor, und Schulleiter Hayo Janssen das Ereignis zu feiern und Rückschau zu halten auf bewegte, spannende und erfolgreiche Jahre.

weiter...

Blankeneser Adventskalender: Wiehnachtsavend

27.10.2018

Unter der Schirmherrschaft unserer Gemeinde hat der Förderverein der Bugenhagenschule am Hessepark zum fünften Mal den Blankeneser Adventskalender auf den Weg gebracht. An der Gestaltung sind Mädchen und Jungen aus acht umliegenden Schulen beteiligt. Sie haben bei einem eigens initiierten Malwettbewerb mitgemacht.

weiter...

Kirchenbüro

Hier finden Sie Formulare und Informationen, die Ihnen das Kirchenbüro, die Verwaltung der Gemeinde, zur Verfügung stellen kann. Wenn Sie uns anrufen, begrüßt Sie unser Counter, Damen und Herren, die ehrenamtlich über unsere Gemeinde Auskunft erteilen können.

Ev.-luth. Kirche am Markt
Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg
Telefon: 86 62 50-0 / Fax: -14
kirchenbuero@blankenese.de

Ihre Ansprechpartnerin

Sieglinde Schmidt
Tel. 866250-17
Sieglinde.Schmidt@blankenese.de

Bankverbindung

Ev.-luth. Kirche am Markt | HypoVereinsbank
DE72200300000006604041
BIC HYVEDEMM300 (Hamburg)

Taufe

Wichtig für die Urkunden:
das Taufformular
Weitere Informationen zum Thema Taufe

Aufnahme / Wiederaufnahme

Für alles gibt es ein Formular, aber das soll nicht das Persönliche ersetzen! Wir freuen uns über Ihren Wunsch, in die Kirche einzutreten / wieder einzutreten. Ein erster Schritt ist das Ausfüllen dieses Aufnahmeformulars. Schicken Sie es an uns zurück, bitte mit Ihrer Telefonnumer oder Email-Adresse. Dann setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und verabreden ein Gespräch. Ziel soll sein, Ihnen, wenn Sie es möchten, die Gemeinde vorzustellen und Sie herzlich in unserer Gemeinde zu begrüßen.

Trauung

Bitte füllen Sie das Trau-Formular aus und senden Sie es an die Kirchengemeinde Blankenese, Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg. Weitere Informationen zum Thema Trauung.

Wir freuen uns auf ein schönes und gesegnetes Hochzeitsfest in unserer Kirche.

Umgemeindung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus - wenn Sie zu unserer Gemeinde gehören möchten - und schicken Sie es uns unterschrieben zurück an:
Kirchengemeinde Blankenese
Mühlenberger Weg 64 a, 22587 Hamburg
Wir heißen Sie schon jetzt herzlich willkommen in unserer Gemeinde!

Konfirmanden

Informationen zum Konfirmandenunterricht in der Blankeneser Kirche finden sich hier. Interessierte füllen bitte ein Anmeldeformular aus und lassen es dem Kirchenbüro zukommen.

Kollekten

Manchmal stellt sich über das eigene Fest und die eigene Gemeinde hinaus die Frage, ob wir mit unserem Fest nicht auch anderen helfen könnten, ihr Leben festlicher, hilfreicher, sinnvoller zu gestalten. Wir haben dazu einige Kollektenempfehlungen zusammengestellt.