25. Mai

An einem Sonnentag - 

Gott segne Dich mit den Strahlen der Sonne, um Dich zu wärmen,
den Strahlen des Mondes, um Dich zu verzaubern,
einem schützenden Engel, um Dich zu behüten,
Lachen, um Dich aufzuheitern, treuen Freunden, die Dich umgeben,
und einem Himmel, der Deine Gebete erhört.

irischer Segensspruch

24. Mai

nach Helgoland "mit Gewinn"

Nicht die Bewahrung der eigenen Würde, 
sondern die Sicherung eigener Vorteile und Gewinne 
auf Kosten anderer 
bestimmt das Leben und Zusammenleben sehr vieler Menschen. 

Gerald Hüter - in dem Buch "Würde"

------------
Suchen und Finden - Fotos von Jan Teich / und ein Bild aus der Stadt und eins von der Insel

23. Mai

Foto: Jan Teich

Nicht der Fluß fließt,
sondern das Wasser,
nicht die Zeit vergeht,
sondern wir.

Quelle unbekannt
---------------------
unten: Bilder von Jan Teich - zu "Cosco Shipping Gemini": Ladefähgkeit 20 000 Container (TEU)
L - ca. 400m | B fast 60m | T 16m (auf dem Foto 10,4m)

22. Mai

Müll im Hirschpark

Auch ich ärgere mich immer wieder über die vielen kleinen und größeren Abfallteile, die an öffentlichen Orten - vor allem an und in Hecken und Büschen - gedankenlos „entsorgt“ wurden.
Immer wieder sind es vor allem die leeren Zigarettenschachteln am Boden, die bei mir absolut verständnisloses Kopfschütteln verursachen.  Wie kann es sein, dass ein Raucher nicht in der Lage ist, die leere Packung so lange in seiner Tasche zu behalten, bis er an einem Müllbehälter vorbei kommt?

Aber an einem schönen Morgen Anfang März wurde ich bei dem Unterstand im Hirschpark nicht mit nur einer leeren Zigarettenpackung empfangen, sondern mit vielen davon plus jeder Menge leerer Flaschen, Dosen und einiger o.b. neben einem Lippenstift.
Eigentlich wollte ich an dem sonnigen Morgen wegen des frischen Schnees ein paar schöne Fotos machen.  Nun stand ich vor diesen weit verbreiteten hässlichen Resten eines sicher sehr fröhlichen Gelages und ärgerte mich.  Machte ärgerlich ein paar Fotos von der Gesamtsituation, versuchte vor allem den Ärger über die leeren Zigarettenpackungen  optisch zu fixieren und versuchte auch, dies bei einer größeren leeren Plastiktüte zu tun.

  

Große leere Plastiktüte???  Erst noch etwas widerwillig nahm ich mit der Linken den Griff der Tüte und mit spitzen Fingern der Rechten eine der zertretenen Dosen. Dann die zweite, die dritte. Jetzt noch ein paar Schritte weiter. Die Tüte war letztlich groß genug, um tatsächlich alle Dosen und Flaschen aufzunehmen (einige festgetretene Kronenkorken ließ ich liegen). 
Und der nahe Müllbehälter war ebenfalls groß genug, um all das zu schlucken.

Nach einem letzten Foto des nun gesäuberten Unterstandes (all seine Graffiti sind ein weiteres Thema!) ging ich nach Hause – und zwar sehr zufrieden!

Jan Teich

21. Mai Pfingstmontag

im Pfingsturlaub

Was ich brauche  (warum nicht von Pfingsten an?)

Oft höre ich sagen
Um ein Mensch zu sein
anständig nett und tolerant
dazu
brauch ich keine Kirche
keinen Gottesdienst
und all das

Mag sein
Doch um das Licht der Welt
zu sein das Salz der Erde
Diener der Versöhnung Ausspender
der göttlichen Geheimnisse
Anfang seiner neuen Schöpfung
um zu den Anbetern zu zählen
in Geist und Wahrheit denn
solche sucht der Vater
dazu
brauche ich die Kirche
den Glauben den Gottesdienst
das Wort und das Brot
und all das und
den Menschensohn den Gottessohn
um Mensch zu sein
wie Gott ihn will
ich brauche ihn und denke
du brauchst ihn auch

Lothar Zenetti

20. Mai

Blankeneser Pfingstfenster

Die Weisheit der Fischer - vielleicht eine pfingstliche...

In einer brasilianischen Gemeinde von Fischern stellte jemand die Frage:
"Warum suchte Jesus einen Fischer wie Petrus aus, um ihm die Leitung der Kirche anzuvertrauen?"
Die Antwort:
"Wer sich zu Land bewegt, baut eine Straße und asphaltiert sie. Dann wird er immer wieder diesen Weg benutzen.
Ein Fischer aber sucht die Fische dort, wo sie sind. Deshalb sucht er jeden Tag einen neuen Weg. Ihm kommt es darauf an, die Fische ausfindig zu machen. Es kann ja sein, daß der Weg von gestern nicht zu den Fischen von heute führt."

--------------
Pfingstfahrt der MSC Meraviglia mit (möglichen) 5.714 Passagieren...

19. Mai

Die meisten Menschen bringen so das ganze Leben hin, daß sie sich von Pfingsten nach Weihnachten und von Weihnachten wieder nach Pfingsten sehnen.

Theodor Fontane

18. Mai

Hirte und Herde

 

Wie der Hirt,
so die Herde.

Petronius Gajus Arbiter

17. Mai

International

Nicht die Bewahrung der eigenen Würde, 
sondern die Sicherung eigener Vorteile und Gewinne 
auf Kosten anderer 
bestimmt das Leben und Zusammenleben sehr vieler Menschen. 

Gerald Hüter - in dem Buch "Würde"
----------------

Vorschlag für einen neuen, schmackhaften (?) Wettbewerb in Blankenese...

16. Mai

Kain und Abel
dürften inzwischen
die häufigsten Namen sein.

Edith Linvers

  

Es ist nicht immer klar, wer wer ist...

15. Mai

ein Schlossbrunnen

 

Aufsteigt der Strahl und fallend gießt
Er voll der Marmorschale Rund,
Die, sich verschleiernd, überfließt
In einer zweiten Schale Grund;
Die zweite gibt, sie wird zu reich,
Der dritten wallend ihre Flut,
Und jede nimmt und gibt zugleich
Und strömt und ruht

Conrad Ferdinand Meyer

14. Mai

Platz der Grundrechte in Karlsruhe

... mit dem Blick auf uns und auch auf Israel

Die einzige uns durch die Heilige Schrit offenbarte Wahrheit,
die im Laufe der Zeit keinerlei Mythisierung erfahren kann,
da es sich nicht um eine experimentelle, logische, metaphysische Aussage,
sondern um einen praktischen Appell handelt,
ist die Wahrheit der Liebe.

Gianni Vattimo

 

13. Mai

gestern am Briefkasten: Die Queen Victoria

Muttertag
und auch Hafengeburtstag

Winde wehn, Schiffe gehn
weit in fremde Land,
und des Matrosen allerliebster Schatz
bleibt weinend stehn am Strand,
und des Matrosen allerliebster Schatz
bleibt weinend stehn am Strand...

------------
Bilder von Jan Teich

12. Mai

Blütentraum

Ein edler Mensch beurteilt niemanden nur nach seinen Worten. In einer kultivierten Welt blühen Taten, in einer unkultivierten Welt Worte.

Konfuzius

--------------------

Die erste Bilderreihe von Jan Teich

11. Mai

Retter

Ein Geizhals fiel in einen Fluß, der tief
Und reißend war. Ein Fischer, der das Leben
Ihm retten wollte, sprang hinein und rief:
Er möchte nur die Hand ihm geben;
Allein der Geizhals sprach, indem er untersank:
Ich kann nichts geben, und ertrank.

Johann Aloys Blumauer

10. Mai

Wie man sich Himmelfahrt so vorstellen kann... St. Lorenzkirche Nürnberg
weißt du, wo der himmel ist,
außen oder innen,
eine handbreit rechts und links,
du bist mitten drinnen.

weißt du, wo der himmel ist,
nicht so tief verborgen,
einen sprung aus dir heraus,
aus dem haus der sorgen.

weißt du, wo der himmel ist,
nicht so hoch da oben,
sag doch ja zu dir und mir,
du bist aufgehoben.
 
Wilhelm Willms
------------------
Himmelfahrt - ...Vatertag... - und der Hafengeburtstag mit seinen Gästen

9. Mai

Bild des Himmels - in St. Nicolai in Lüneburg

Das Herz im Himmel,
den Himmel im Herzen.

Laotse

8. Mai

An Leute, die Verträgen nicht trauen...

Verträgen halte Treu'! Was du bist, bist du nur durch Verträge.

Richard Wagner

7. Mai

am Morgen danach

Wer seinen Müll
nicht sieht,
kann ihn auch
nicht entsorgen.

Werner Friebel

6. Mai

St. Nikolai in Flensburg

Kirchenmusik
ist ein kleiner Vorgeschmack
auf den Himmel.

Hermann Lahm

 

5. Mai

Mensch sein heißt Verantwortung fühlen:
sich schämen beim Anblick einer Not, auch wenn man offenbar keine Mitschuld an ihr hat;
stolz sein über den Erfolg der Kameraden;
seinen Stein beitragen im Bewusstsein, mitzuwirken am Bau der Welt.

Antoine de Saint-Exupery

-----------------------------
... und Grüße aus Flensburg

4. Mai

strahlend

Frühlings-Haiku

Tapetenwechsel
Löwenzahn, Wiesenschaumkraut
und Butterblumen.

Katharina Britzen

---------------------
mit einem Frühlingsblick nach Dänemark...

3. Mai

am Container oben an der Oesterleystrasse

Bei unseren Bildern kann der Eindruck entstehen,
dass es hier in Blankenese nur "schön" und "ordentlich" sei.
So ein Besucher.
Der Besucher hat uns dieses Foto geschickt
- heute am Morgen. Der Text von Herrn Hermann Schmidt-Schieferstein:
"Da auf Ihrer WebSite immer schöne oder interessante Bilder gezeigt werden hätte ich da auch einen Beitrag zum „schönen Blankenese“. Die Bilder im Anhang sind Aufnahmen einer zwischenzeitlich gängigen Straßenverschönerung Ecke Dormienstrasse und Oesterleystrasse, wie hier aktuell am Donnerstag 3. Mai 2018, früh morgens. 
Im Osdorfer Born passiert sowas nicht."

----------


am Wasser der Elbe und vor Glückstadt

2. Mai

im Park

Im Park

Ein ganz kleines Reh stand am ganz kleinen Baum
Still und verklärt wie im Traum.
Das war des Nachts elf Uhr zwei.
Und dann kam ich um vier
Morgens wieder vorbei,
Und da träumte noch immer das Tier.
Nun schlich ich mich leise – ich atmete kaum –
Gegen den Wind an den Baum,
Und gab dem Reh einen ganz kleinen Stips.
Und da war es aus Gips.

Joachim Ringelnatz

1. Mai

Wenn zu viele gegen den Strom schwimmen, sollte man wieder mit ihm schwimmen.

Maik Alwin


----------------

Was so alles auf der Elbe herumschwimmt...

Ilsabe H.