Ein Europa für Alle

16.04.2019

Hamburg Innenstadt. Am Sonntag, 19. Mai, eine Woche vor der Europawahl, wird unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ in vielen Städten Europas demonstriert: für eine EU der Menschenrechte, der Demokratie, der sozialen Gerechtigkeit und des ökologischen Wandels. In Hamburg geht es um 12 Uhr am Rathausmarkt los. Ein breites Bündnis unterstützt diese Demo, darunter auch die Diakonie Deutschland. Menschen aus der Nordkirche und der Diakonie Hamburg laden ein, sich ab 11.30 Uhr am Portal von St. Petri (Mönckebergstraße/Ecke Bergstraße) zu treffen; sie schlagen vor, lila oder blau zu tragen, um als Gruppe erkennbar zu sein. Antje Dorn/mr

Info: www.ein-europa-fuer-alle.de / Quelle: Kirchenkreis Newsletter

Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge

16.04.2019

Hamburg Innenstadt. Am Karfreitag, 19. April, 12.30 Uhr startet der Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge um 12.30 Uhr an der Kehrwiederspitze bei der Hafenpolizeiwache. Die diakonische Basisgemeinschaft Brot & Rosen organisiert ihn (zusammen mit vielen anderen) in diesem Jahr zum 20. Mal. Der Kreuzweg hält an verschiedenen Stationen und macht die Ausgrenzung von Flüchtlingen in der Gesellschaft sichtbar. Bischöfin Kirsten Fehrs nimmt am Abschluss des Kreuzwegs gegen 15 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelisch-reformierten Kirche Hamburg in der Ferdinandstraße 21 teil. (Newsletter des Kirchenkreises)

Wege zu einer demenzsensiblen Kirchengemeinde

16.04.2019

Volksdorf. Am Dienstag, 21. Mai 2019, 9.30 bis 15 Uhr, veranstalten die beiden Kirchenkreise einen Fachtag Demenz für Haupt- und Ehrenamtliche. In einem Impulsvortrag zeigt die Heilpädagogin, Religions- und Gemeindepädagogin Antje Koehler, inwiefern Menschen mit Demenz als lebendiger Bestandteil von Kirche uns viel zu geben haben. Sie und ihre Angehörigen brauchen Wertschätzung, Anerkennung und Unterstützung. Am Nachmittag folgen moderierte Workshops. Leitung: Ingrid Kandt, Fachstelle ÄlterWerden, und Hajo Witter, Arbeitsstelle Leben im Alter des Kirchenkreises Hamburg-Ost. Kosten: 25 Euro (inkl. Verpflegung). mr
Ort: Rockenhof 1, 22359 Hamburg
Anmeldung: Martina Alt, Tel. (040)  519 000 915, lebenimalter@kirche-hamburg-ost.de - newsletter Kirchenkreis

Themensynode im Mai

16.04.2019

Eidelstedt. Die Synode am Samstag, 4. Mai 2019, ab 9.30 Uhr, hat das Thema „Zukunft der Ortsgemeinden“. Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer präsentiert Daten und Fakten des Kirchenkreises, Philipp Elhaus, Referent für Missionarische Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannover, berichtet als Experte für Aufbrüche in Gemeinden und neue Gemeindeformen. In unterschiedlichen Tischrunden diskutieren die Synodalen je drei von neun Themen, die ihnen besonders am Herzen liegen, zum Beispiel: „Kirche auf Zeit“ (Wofür gibt es Kirche? Was ist Kirche?), „Kirche emotional erleben“ (Mystik, Meditation) oder „Best Practice Table“ (Austausch über Erfolgsgeschichten).
Ort: Gemeindehaus der Elisabethkirche Eidelstedt, Eidelstedter Dorfstraße 27, 22527 Hamburg
newsletter - http://www.kirchenkreis-hhsh.de

Bitte um Spenden für Parents Circle

27.10.2018 | 09:46

Die Unruhen in Israel und Palästina haben wieder beängstigend zugenommen. Umso dringender ist unsere Bitte, auch in diesem Herbst für das Parents Circle Families Forum (PCFF) zu spenden. Weiterhin benötigen jene israelischen und palästinensischen Familien, die jeweils engste Verwandte in dem Konflikt verloren haben und sich gerade deshalb gemeinsam für eine Verständigung von Herzen einsetzen, dringend unsere Hilfe. Bitte helfen Sie, diesen engagierten und mutigen Menschen das geplante Jugendprojekt für 2019 zu finanzieren!

Diese Freizeiten für Jugendliche von 14 bis18 Jahren sind von großer Bedeutung, so schilderte es Efrat Tal, denn in diesem Alter seien die übernommenen Feindbilder noch nicht so gefestigt. Positive, freundschaftliche Erfahrungen der israelischen und palästinensischen Kinder untereinander haben in den vergangenen Jahren schon „kleine Wunder“ bewirkt. Wir wollen 2019 dort mehr Wunder schaffen und freuen uns sehr über Ihre finanzielle Hilfe. Auch die Kollekten während der Friedensdekade werden diesem Projekt gewidmet sein.

Spendenkonto: Ev.-luth. Kirche am Markt, HypoVereinsbank,
DE72 2003 0000 0006 6040 41, Stichwort: Parents Circle
www.theparentscircle.org

Zurück