Medienpreis Helga Cup 2019

27.04.2019 | 09:39

Seglerinnen, zeigt Euch!

Foto: Sven Jürgensen

Facebookseite, Insta - Account, Printartikel in lokalen Medien, Youtube-Videos, und und und - das Motto #thinkHelga soll nicht nur Frauen zum Segeln bringen, sondern auch segelnde Frauen sichtbar machen. Mit dem Medienpreis will der Helga Cup die Seglerinnen animieren, sich selbst zu präsentieren und sich zu zeigen.  Eine Jury aus führenden Medien- und Fachvertretern von YACHT, Delius Klasing Verlag und weiteren Medien wird dafür alle eingereichten Bewerbungen bewerten. Neben den Basics wie, ‚gibt es überhaupt einen Social Media oder einen Online-Aufritt‘, ‚wie viele Follower‘, ‚wie viel Printpräsenz‘, wird auch Kreativität und Kontinuität bewertet werden. Einsendeschluss ist der 5. Juni, eine Woche vor dem Startschuss zum Helga Cup 2019.

Der Helga Cup ist die größte reine Frauenregatta und trotzdem oder gerade deswegen eine Segelveranstaltung für "jederfrau". Ob jung, ob alt, ob Fahrten-, Freizeit- oder Regattaseglerin, ob mit Offshore- oder Inshoreerfahrung - zum Helga Cup 2019 kommen knapp 400 Seglerinnen aus ganz Europa. Unter dem Motto #thinkHelga steht die Regatta für Begeisterung, Emotion, Lebensfreude und Erfahrung, oder anders: der Helga Cup ist ein neues Format, bei dem Sport, Netzwerken und die Freude am Segeln im Vordergrund stehen - egal ob als erste oder als letzte. Mit der Benennung des Cups als Top Ten Format ist 2019 die Stadt Hamburg fördernder Partner des Helga-Cups. Die Regatta auf der Außenalster als schönstes “Segelstadtion der Welt” unterstützt die Philosophie der Active City Hamburg, die Sport an jeder Stelle der Stadt erlebbar machen möchte und die gesamte Stadt als Sportstätte für wettkampforientierte wie Freizeitsportler versteht. Als Top Ten Event der Stadt Hamburg steht der Helga Cup u.a. in einer Reihe mit dem Hamburg Triathlon (dem nach eigenen Angaben “größten Triathlon der Welt”), dem HaSpa-Hamburg Marathon und der Cyclassics (Europas größtes Radsportfestival).

Zurück