Neuigkeiten vom Fischerhaus

07.07.2018 | 13:49

aus einem Schreiben den Bezirksamtes

Wir haben kürzlich festgestellt, dass Bauabschnitte des Fischerhauses wesentlich älter sind als bisher angenommen. Demnach stammt der ursprüngliche Gebäudekern aus ca. 1570. Diese Feststellung ist das Ergebnis der Dendrochronologie (Baumringdatierung), die im Rahmen der Bestandsaufnahme für die Sanierung durchgeführt wurde. Nach Ansicht von Herrn Kraus vom Denkmalschutzamt und unserem Architekten Herrn Friedrichsen, ist das Fischerhaus, vom Kern her, das älteste in Altona/Blankenese bekannte Gebäude.“

Was für eine kleine Sensation, denn damit haben wir mit dem Fischerhaus eines der ältesten Wohngebäude in ganz Hamburg. Wir hoffen natürlich, dass sich diese gute Nachricht positiv auf den weiteren Verlauf der Sanierung, die zukünftige Nutzung und den Stellenwert des Hauses für Hamburg auswirken wird. Die Aufnahme des Hauses in den Plan des Senats, ein Mieter-Vermieter-Modell für städtische Kulturimmobilien umzusetzen, wie es auch im Abendblatt stand, geht hier hoffentlich in die richtige Richtung. Wer mehr über diesen Senatsplan lesen möchte, findet die Drucksache 21/13127 hier.

Quelle: Mitteilung des Förderkreises Historisches Blankenese 

Zurück