Saubere Stadt dauert noch

23.04.2019 | 09:29

Die Waste-Watcher der Stadtreinigung haben bereits 6.000 Verwarn- und Bußgelder ausgesprochen, zumeist weil die Hamburger ihre Kippen oder Kaugummis nicht ordnungsgemäß entsorgt hatten. Neuen Ärger gibt es nach dem sonnigen Osterfest auch wieder an der Elbe und im Stadtpark, wo die vielen Besucher ihre Partyreste zu den Mülltonnen stellten, anstatt sie wieder selbst zu entsorgen, wie die Mopo berichtet. Lob gibt es indes für die Veranstalter des Osterfeuers am Falkentaler Ufer in Blankenese. Schon am Sonntag gab es keine Spuren mehr von der ausgiebigen Hexenverbrennung am Elbstrand. Überhaupt gab es insgesamt wenige Klagen zu den Osterfeuern dieses Jahres.
bild.de (Waste-Watcher), mopo.de (Müll), facebook.hamburgertagesjournal (Sauber eine Hexe verbrannt), ndr.de(Osterfeuer)  Quelle: Tagesjournal.de

 

Zurück