Star-Koch Christian Rach unterstützt das Hospiz

06.05.2019 | 18:19

Die Küche des Blankeneser Hospiz war voll besetzt. Mehr als ein Dutzend Ehrenamtliche und Mitarbeitende waren gekommen, um Fernsehkoch Christian Rach zu treffen und ein paar Tipps zum Anrichten und Vorbereiten des Essens zu bekommen.

„Kein Essig, der ist zu dominant. Frisches Gemüse einfach mit ein bisschen Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker marinieren. Dass gibt dann die Geschmacksexplosion beim Essen“, riet der Profi seinen Zuhörerinnen.  „Der liebe Gott hat uns den Geschmack gegeben, aber ohne das Auge schmeckt es eben auch nur halb so gut. Wenn etwas schön angerichtet ist, macht das schon einen unterschied.“

Hospizleiter Andreas Hiller hatte bei dem Hamburger Star-Koch angefragt und der erklärte sich kurzerhand bereit, die Einrichtung zu unterstützen.

„Ich weiß, wie wichtig die Arbeit von solchen Häusern ist. Wir alle müssen irgendwann sterben. Wenn der Abschied dann in einer schönen, liebvollen Umgebung möglich ist, dann ist das sehr viel wert. Da helfe ich gerne, wenn ich kann“, erklärte der gebürtige Saarländer, der in der Vergangenheit für sein Restaurant „Tafelhaus“ in Ottensen schon mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Mit den Tipps zum Anrichten will Christian Rach es aber nicht bewenden lassen. Er plant für das Hospiz besonderes Porzellan organisieren. Gespräche mit einem Hersteller sollen bereits laufen, damit in Zukunft zu den schön angerichteten Speisen auch passendes Geschirr vorhanden ist.

Hagen Tronje Grützmacher

Zurück