GlockeBulln.jpg
Das malerische weiße Dorf am Elbstrand lädt zum Flanieren ein. Doch wie soll man sich in den kleinen verwinkelten Gassen mit den reetgedeckten Häuschen und den bezaubernden Gärten zurechtfinden? Die Gästeführerin Hedda Scherres zeigt Ihnen die schönsten Ecken und erzählt spannende Geschichten von Räubern und Rittern, Fischern und Fruchtjagern. Genießen Sie den Panoramablick von spektakulären Aussichtspunkten bis hinüber auf die andere Elbseite ins Alte Land. Erfahren Sie mehr über das Leben der Bewohner von einst und heutzutage. Führungen werden in Deutsch, Englisch oder Spanisch angeboten. 
Kontakt: Dr. Hedda Scherres, E-Mail: h.scherres@gmx.de

Nachrichten

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten aus dem Dorf. Wer lieber etwas in der Hand hält, um sich über Blankenese zu informieren, schaut in die nachfolgend aufgeführten Druckerzeugnisse:

Klönschnack

Der Klönschnack ist ein Lokalmagazin für die Elbvororte, das seit 1983 monatlich erscheint und kostenlos an die Privathaushalte im Verbreitungsgebiet verteilt wird.

www.kloenschnack.de

Der Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirche am Markt wird an alle Haushalte in Blankenese verteilt. Er informiert, übersetzt den Verkündigungsauftrag in den Ort und möchte christliche Orientierungshilfe für den Alltag sein. Sie finden ihn hier.

... und wer eine kurze und bündige Übersicht über die Meldungen der Medien für ganz Hamburg sucht, findet sie über beim Hamburger Tagesjournal.

Politik Offener Brief an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Bundesregierung von Michel Abdollahi

10.09.2018

Verehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrte Bundesregierung,
ich bin in großer Sorge um das Land und die Bevölkerung. Die Stimmung auf der Straße wird zunehmend bedrohlicher. Mich erreichen täglich dutzende Nachrichten von Menschen, die in Deutschland aufgrund ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder ihrer Herkunft herabwürdigend behandelt werden.

weiter...

Bischöfin Fehrs sieht Seenotrettung als „Grundgebot“

08.09.2018

In Hamburg haben mehr als 10.000 Menschen für eine unbehinderte Seenotrettung sowie sichere Fluchtwege demonstriert. „Wir dürfen nicht dulden, dass man Flüchtlinge auf See ertrinken lässt und auch nicht, dass sie angepöbelt und zusammengeschlagen werden“, sagte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs zum Auftakt. Nirgendwo dürfe unwidersprochen hingenommen werden, wenn Menschenwürde verletzt wird, wie jetzt zum Beispiel in Chemnitz.  epd

Neuauflage der Patientenvorsorge

08.09.2018

Eine aktualisierte Neuauflage der Christlichen Patientenvorsorge ist im August gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) veröffentlicht worden. Diese berücksichtigt die jüngsten gesetzlichen Veränderungen ebenso wie Fragen aus der Anwendungspraxis. Seit 1999 geben die Kirchen gemeinsam die Christliche Patientenvorsorge heraus.  EKD

Rolf Zuckowski erhält Bundesverdienstkreuz

07.09.2018

Blankenese/Elbvororte (4. September 2018, PM) · Der beliebte Kinderliedermacher Rolf Zuckowski wird heute mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Dazu veröffentlichte die Pressestelle der Kulturbehörde die nachfolgende Pressemitteilung: Rolf Zuckowski wurde vom Bundespräsidenten für sein langjähriges, herausragendes Engagement für die Stellung von Kindern in unserer Gesellschaft mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, überreicht die Ehrung heute im Turmsaal des Hamburger Rathauses. (www.dorfstadt.de)

weiter...

Tag des offenen Denkmals

07.09.2018

Was ist das Spezifische der Hamburger Denkmäler? Welches gemeinsame Erbe bringen sie mit sich und wie werden diese Denkmäler betrachtet und gedeutet? Der Tag des offenen Denkmals begegnet diesen Fragen vom 7. bis zum 9. September mit dem Motto "Entdecken, was uns verbindet". Die Idee bezieht sich auf das Europäische Kulturerbejahr 2018, das unter dem Motto "Sharing Heritage" steht und damit auf die Verbundenheit durch Kulturgüter verweist. Sie können am Wochenende gleich um die Ecke verschiedene Denkmäler besuchen und sich an der Entdeckungstour beteiligen: zum Beispiel im Blankeneser Goßlerhaus, in der Flottbeker Kirche oder im Historischen Eiskeller des Hotels Louis C. Jakob. Auch das Christianeum in Othmarschen öffnet seine Türen.[nbsp]Mehr dazu   -  Quelle: www.dorfstadt.de

 

Herzlich willkommen, Jeremy!

30.08.2018

Die Gemeinde wird seit dem 15. August von einem neuen BufDi unterstützt: Jeremy Braun, 18 Jahre alt, Abiturient der Stadtteilschule Blankenese.

weiter...