Nachrichten

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten aus dem Dorf. Wer lieber etwas in der Hand hält, um sich über Blankenese zu informieren, schaut in die nachfolgend aufgeführten Druckerzeugnisse:

Klönschnack

Der Klönschnack ist ein Lokalmagazin für die Elbvororte, das seit 1983 monatlich erscheint und kostenlos an die Privathaushalte im Verbreitungsgebiet verteilt wird.

www.kloenschnack.de

Der Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirche am Markt wird an alle Haushalte in Blankenese verteilt. Er informiert, übersetzt den Verkündigungsauftrag in den Ort und möchte christliche Orientierungshilfe für den Alltag sein. Sie finden ihn hier.

... und wer eine kurze und bündige Übersicht über die Meldungen der Medien für ganz Hamburg sucht, findet sie über beim Hamburger Tagesjournal.

Ring der Einzelpaddler feiert das 50. Bootshausjubiläum

17.04.2019

Am 26. Mai feiert der Ring der Einzelpaddler / Faltbootgilde e. V. - Verein für Kanusport - (RdE) in Hamburg sein 50. Bootshausjubiläum am Falkensteiner Ufer in Blankenese. Mit einem bunten Tag der offenen Tür laden wir Dich dazu ein! Es wird eine kleine Paddelmesse geben, Ausstellungen, Vorführungen auf dem Wasser, sowie ein großes Programm von Aktivitäten zum Mitmachen, wie Spiele für Kids, Probepaddeln und vieles mehr. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt.

weiter...

Struktur von Notre-Dame nach Feuer gerettet:

16.04.2019

In der Kathedrale in Paris ist am Montag ein gewaltiges Feuer ausgebrochen. Das Dach von Notre-Dame stürzte teilweise ein, die Haupttürme und die  Gebäudestruktur konnten der Feuerwehr zufolge aber bewahrt werden. Die gotische Kirche könne in ihrer Gesamtheit erhalten werden. Der Brand könnte mit Renovierungsarbeiten zusammenhängen. Auch die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Immerhin sollen die Gelbwesten die Feuerwehr nicht behindert haben. Nun stellt sich die Frage: Wie sicher sind Hamburgs Kirchen?
faz.net, zeit.de  / Quelle: Hamburger Tagesjournal

Ein Europa für Alle

16.04.2019

Hamburg Innenstadt. Am Sonntag, 19. Mai, eine Woche vor der Europawahl, wird unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ in vielen Städten Europas demonstriert: für eine EU der Menschenrechte, der Demokratie, der sozialen Gerechtigkeit und des ökologischen Wandels. In Hamburg geht es um 12 Uhr am Rathausmarkt los. Ein breites Bündnis unterstützt diese Demo, darunter auch die Diakonie Deutschland. Menschen aus der Nordkirche und der Diakonie Hamburg laden ein, sich ab 11.30 Uhr am Portal von St. Petri (Mönckebergstraße/Ecke Bergstraße) zu treffen; sie schlagen vor, lila oder blau zu tragen, um als Gruppe erkennbar zu sein. Antje Dorn/mr

Info: www.ein-europa-fuer-alle.de / Quelle: Kirchenkreis Newsletter

Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge

16.04.2019

Hamburg Innenstadt. Am Karfreitag, 19. April, 12.30 Uhr startet der Kreuzweg für die Rechte der Flüchtlinge um 12.30 Uhr an der Kehrwiederspitze bei der Hafenpolizeiwache. Die diakonische Basisgemeinschaft Brot & Rosen organisiert ihn (zusammen mit vielen anderen) in diesem Jahr zum 20. Mal. Der Kreuzweg hält an verschiedenen Stationen und macht die Ausgrenzung von Flüchtlingen in der Gesellschaft sichtbar. Bischöfin Kirsten Fehrs nimmt am Abschluss des Kreuzwegs gegen 15 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelisch-reformierten Kirche Hamburg in der Ferdinandstraße 21 teil. (Newsletter des Kirchenkreises)

Wege zu einer demenzsensiblen Kirchengemeinde

16.04.2019

Volksdorf. Am Dienstag, 21. Mai 2019, 9.30 bis 15 Uhr, veranstalten die beiden Kirchenkreise einen Fachtag Demenz für Haupt- und Ehrenamtliche. In einem Impulsvortrag zeigt die Heilpädagogin, Religions- und Gemeindepädagogin Antje Koehler, inwiefern Menschen mit Demenz als lebendiger Bestandteil von Kirche uns viel zu geben haben. Sie und ihre Angehörigen brauchen Wertschätzung, Anerkennung und Unterstützung. Am Nachmittag folgen moderierte Workshops. Leitung: Ingrid Kandt, Fachstelle ÄlterWerden, und Hajo Witter, Arbeitsstelle Leben im Alter des Kirchenkreises Hamburg-Ost. Kosten: 25 Euro (inkl. Verpflegung). mr
Ort: Rockenhof 1, 22359 Hamburg
Anmeldung: Martina Alt, Tel. (040)  519 000 915, lebenimalter@kirche-hamburg-ost.de - newsletter Kirchenkreis

Ausstellung im Lukas Suchthilfezentrum  

16.04.2019

Lurup. Anlässlich der „Aktionswoche Alkohol 2019“ lädt das Lukas Suchthilfezentrum Hamburg-West am Mittwoch, 22. Mai um 16 Uhr in das Lucafé zur Vernissage der Ausstellung: „Lichtzeichen ins Leben“ ein. Die Ausstellung mit dem Untertitel „Kreativität&Teilhabe“ zeigt, wie sich Menschen mit Handicap in Arbeit und Gesellschaft über ihre künstlerischen Fähigkeiten integrieren. Als Kooperation mit dem atelier lichtzeichen und alsterarbeit gGmbH ist die Ausstellung vom 18. bis 26. Mai zu sehen.  Ort: Luruper Hauptstraße 138, 22547 Hamburg | Kontakt: Tel. (040) 970 770
www.lukas-suchthilfezentrum.de  | newsletter des Kirchenkreises