GlockeBulln
Das malerische weiße Dorf am Elbstrand lädt zum Flanieren ein. Doch wie soll man sich in den kleinen verwinkelten Gassen mit den reetgedeckten Häuschen und den bezaubernden Gärten zurechtfinden? Die Gästeführerin Hedda Scherres zeigt Ihnen die schönsten Ecken und erzählt spannende Geschichten von Räubern und Rittern, Fischern und Fruchtjagern. Genießen Sie den Panoramablick von spektakulären Aussichtspunkten bis hinüber auf die andere Elbseite ins Alte Land. Erfahren Sie mehr über das Leben der Bewohner von einst und heutzutage. Führungen werden in Deutsch, Englisch oder Spanisch angeboten. 
Kontakt: Dr. Hedda Scherres, E-Mail: h.scherres@gmx.de

Nachrichten

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten aus dem Dorf. Wer lieber etwas in der Hand hält, um sich über Blankenese zu informieren, schaut in die nachfolgend aufgeführten Druckerzeugnisse:

Klönschnack

Der Klönschnack ist ein Lokalmagazin für die Elbvororte, das seit 1983 monatlich erscheint und kostenlos an die Privathaushalte im Verbreitungsgebiet verteilt wird.

www.kloenschnack.de

Der Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirche am Markt wird an alle Haushalte in Blankenese verteilt. Er informiert, übersetzt den Verkündigungsauftrag in den Ort und möchte christliche Orientierungshilfe für den Alltag sein. Sie finden ihn hier.

... und wer eine kurze und bündige Übersicht über die Meldungen der Medien für ganz Hamburg sucht, findet sie über beim Hamburger Tagesjournal.

Geliebte Babypuppen – ein Traum kleiner und großer Mädchen

01.07.2014

AUSSTELLUNG PUPPENMUSEUM 1.7. - 31.8.2014
Liebevoll umsorgen Puppenmütter ihre Babypuppen – in ihrer Fantasie sind die Puppen lebendige Wesen und in einer natürlichen Nachahmung der Erwachsenenwelt entwickeln sich soziale Bindungen mit eigener Verantwortung. Es entsteht eine innige Beziehung, die unvergesslich bleibt. Dieser ‘Babyboom‘ im Kinderzimmer entwickelte sich jedoch erst vor ungefähr hundert Jahren.

weiter...

132. Kieler Woche mit einem fabelhaften Streckenrekord

21.06.2014

Nach nur einer Stunde, 47 Minuten und 22 Sekunden blieb die Uhr am Zielschiff stehen. Mit diesem neuen fabelhaften Streckenrekord hat der MOD70-Trimaran „Musandam-Oman Sail“ am Sonnabendvormittag (21. Juni) das Welcome Race der Kieler Woche gewonnen. Das 21 Meter lange Flaggschiff aus dem Sultanat Oman siegte zum Auftakt der größten Segelregatta der Welt auf dem 27,5 Seemeilen langen Kurs von der Kieler Innenstadt nach Eckernförde und pulverisierte die Vorjahresbestzeit des Katamarans „SAP Extreme 40“ gleich um fast 20 Minuten.

weiter...

„Esimit Europa 2“ siegt beim Giraglia Rolex Cup mit Pierre Casiraghi an Bord

20.06.2014

30. Sieg im 30. Langstreckenrennen: Gut einen Tag nach dem Start des prestigeträchtigen 62. Giraglia Rolex Cup im südfranzösischen Nobelort St. Tropez lief die Hightechyacht „Esimit Europa 2“ am Donnerstagmittag (19. Juni) in Monte Carlo als Erste von 206 gestarteten Booten über die Ziellinie.

weiter...

Die HerzPiraten Nova Meierhenrich und Malte Kamrath entern zum ersten Mal mit 12 herzkranken Kids den NRV

16.06.2014

Sänger Ingo Pohlmann gab Überraschungskonzert und begeisterte mit „Wenn jetzt Sommer wär…“
" Ein Tag der mir immer im Gedächtnis bleiben wird“, sagt Nova Meierhenrich
Hamburg, den 15. Juni 2014 -  Zwölf Kindern mit einem angeborenen Herzfehler erlebten gestern bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind einen unvergesslichen und abwechslungsreichen Tag auf der Hamburger Außenalster.

weiter...

P r o j e k t - E l b e - E s t e - F ä h r e n

14.06.2014

An das Hamburger Abendblatt - Betr.: Hamburgs Infrastruktur - Schwerpunkt Wasserwege - Wasserstraße
Sehr geehrte Damen und Herren!
Bereits am 17. Januar diesen Jahres hat Ihr Mitarbeiter, Herr Axel Tiedemann, sehr engagiert und ausführlich über unsere Interessengemeinschaft und ihre Ziele berichtet. Besser konnte man die Situation nicht schildern! Die Resonanz war überwältigend.

weiter...

2. Schülerkongress zum sicheren Radverkehr im Stadtteil

14.06.2014

„Eure Ideen werden nicht vergessen!“

Wie wird Fahrradfahren im Hamburger Westen sicherer und attraktiver? Wie holt man mehr Menschen aufs Rad? Solche Fragen rücken zusehends in den Blickpunkt – und Blankeneser Schülerinnen und Schüler mischen bei der Suche nach Antworten ganz vorn mit.

weiter...