Jüdische Bürger im Hamburger Westen

Das Buch zur Rundfahrt

Zahlreiche Veranstaltungen über "Jüdische Bürger in Hamburg" wiesen immer wieder auf konkrete Straßen und Häuser hin, die für unser Thema wichtig waren. Es entstand die Idee, diese Orte in einer Rundfahrt am 1. Oktober 1998 anzufahren. Das Interesse war so groß, dass wir die Bufahrt 14mal wiederholt haben. An sechs Standorten wurden von Fachleuten ehrenamtlich Vorträge über die Lokalgeschichte gehalten.

Zahlreiche Informationen, historische Fotos und Briefe wurden gesammelt. Für die Teilnehmer der Stadtteilfahrt haben wir sie in einer Broschüre zusammengestellt. Propst Herwig Schmidtpott, Gründungsmitglied der Blankeneser Gespräche, hat darin unsere Intention formuliert:

"Uns wurde deutlich, dass die Geschichte vieler jüdischer Mitbürger, die im Westen Hamburgs gelebt und auch gelitten haben, unbedingt festgehalten werden und der Vergangenheit entrissen werden sollte. Noch leben nicht wenige Zeitzeugen und viele sind auch bereit, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Nicht, dass wir dann unfassbare Begebenheiten verstehen könnten, aber wir können daraus lernen - und wir können die Opfer ehren. Solches Lernen muss konkret sein. Deshalb hat ein Arbeitskreis der Senioren-Akademie der Elbgemeinden / "Blankeneser Gespräche" Informationen gesammelt, um über die Lokalgeschichte im Hamburger Westen vor und während der NS-Diktatur zu informieren und zusammenzutragen, was die Menschen im Westen Hamburgs in jener Zeit erlebt haben, wer hier wohnte und was aus diesen Menschen wurde."

Weitere Information

Ein gutes Wort - 04. April

04.04.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

„Gott hat sein Ohr an deinem Herzen.“ So hat der KirchenvaterAugustin von der Nähe Gottes zu seinen Menschen gesprochen. Lassen wir uns ein auf eine bildlich vermenschlichte Rede von und über Gott in all ihrer Begrenztheit und Problematik.

weiter...

Ein gutes Wort - 03. April

03.04.2020

Ein gutes Wort für jeden Tag. Ein kurzes Gebet, eine Passage aus der Bibel, zum Nachdenken und Innehalten. Jeden Tag von Pastorinnen und Pastoren aus Hamburger Kirchengemeinden, als PDF und Audio-Datei.

weiter...

Hoffnungsläuten

01.04.2020

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, ein Hoffnungsläuten und die Einladung zum Innehalten, zum Gebet.

weiter...

Glockengeläut

23.03.2020

Wiederentdeckt: das Mittags- und Abendgeläut unserer Kirche lädt ein zum Innehalten, zu Gedanken an liebe Menschen, zu einem Gebet, einem Vaterunser. Der Klang unserer Glocken will Botschaft sein: der Gemeinschaft, der Weite, der Sehnsucht, der Erfüllung.

Hören Sie mit und lauschen hinein!