Frauen der Katholische Heilig-Kreuz-Gemeinde Rauxel streiken

08.05.2019

Für die Woche vom 11. bis zum 18. Mai ruft eine Initiative „Maria 2.0“ alle Frauen auf, in einen Kirchenstreik zu treten. „Wir betreten keine Kirche mehr und tun keinen Dienst. Vor den Kirchen werden wir Gottesdienst feiern und unsere Klagen und Forderungen nachdrücklich und kreativ zum Ausdruck bringen. Wir werden informieren und diskutieren und wir werden deutlich machen, dass jetzt die Zeit ist und die Stunde, um zu handeln“, heißt es. Ein Beitrag von Marcel Witte

Unsere Kirche soll offen bleiben!

08.05.2019

Leider wurde unsere Blankeneser Kirche in letzter Zeit immer wieder mutwillig verunreinigt. Wir mussten sie daher außerhalb der Gottesdienstzeiten schließen. Das wollen wir nicht. Wir suchen ehrenamtliche „Tempelwächter“, die die Kirche jeweils ein bis zwei Stunden in der Woche – oder vorübergehend auch länger - beaufsichtigen.

 

weiter...

Organspende?

03.05.2019

Kirchen lehnen Spahns Pläne ab. Organspende, ja oder nein? Ein kniffeliges Thema. Eine Entscheidung, vor der sich mancher gern drückt. Von den einen als Akt der Nächstenliebe verstanden, von den anderen als Eingriff in Sterben und Autonomie, war es bislang eine Gewissensentscheidung jedes Einzelnen. 

Die Pläne des Gesundheitsministers gehen einen Schritt weiter. Nicht mehr die Einwillung sondern der Widerspruch sollen zukünftig über Organentnahme entscheiden. Diese Pläne lehnen die beiden Kirchen ab, schreibt CHRISMON.

Kirche halbiert sich bis 2060

03.05.2019

Alarmierende Zahlen der EKD Untersuchung
Mit spektakulären Zahlen sorgte eine Untersuchung der Universität Freiburg für Aufsehen.
Zumindest medial ist die EKD auf ihrer Homepage gut vorbereitet
und bietet neben Information und Anregungen auch Material zum Verteilen bzw. als PDF,
denn es bringt ja nichts, wie ein Kaninchen auf die Schlange zu starren, bzw. zu meinen, 2060 bin ich eh´ tot.

Trauungen

An Hochzeitspaare, die sich in der Blankeneser Kirche am Markt trauen lassen wollen!

Wir freuen uns, mit Ihnen ein großes Fest in unserer Kirche feiern zu können. Dazu werden wir uns zu Gesprächen verabreden, einander ein wenig kennen lernen, sehen, wie wir den Gottesdienst gestalten können und die einzelnen Schritte miteinander durchsprechen und wenn Sie mögen, gemeinsam planen.

Einige Dinge, auf die Sie sich schon jetzt vorbereiten können:

  • Bei Trauungen folgen wir der guten Tradition, ein Leitwort (wir sagen "Trauspruch") zu diesem Anlass zu suchen.
    Wir haben einige Texte für Sie ausgewählt - vielleicht als Anstoß, weiter zu lesen. Es gibt auch eine Kircheninternetadresse www.trauspruch.de, dort finden Sie eine Menge zusätzlicher Informationen und auch Erklärungen zu den Texten.
  • In der Trauzeremonie gibt es das sog. Trauversprechen: der Pastor fragt und die Brautleute antworten mit einem "Ja, mit Gottes Hilfe". Eine zweite Form hat sich bei uns dazugesellt: Hier sprechen sich die Eheleute gegenseitig ihre Verbundenheit zu. Sie können ja schon einmal darüber nachdenken. Übrigens sind Sie nicht an die Formulierungen gebunden. Hier können auch eigene Gedanken mit aufgenommen werden.
  • Dann brauchen wir für unsere Kirchenbücher einige Daten von Ihnen - siehe Trau-Formular hier. Wir danken Ihnen schon jetzt dafür!
  • Manchmal gestalten Brautleute auch einen eigenen Gottesdienstzettel. Für das Deckblatt stellen wir Ihnen eine Zeichnung von Volker Detlev Heydorn "Kirche" zur Verfügung oder auch eine noch viel ältere Zeichnung, die früher schon auf Urkunden genutzt wurde.
  • Wenn man selber richtig Schönes erfahren hat, dann gibt es den Wunsch, auch anderen Gutes zu tun. Wir haben Spendenziele (Kollektenempfehlungen) zusammengetragen.
  • Wie geht das mit dem Kirchenschmuck? Bitte rufen Sie rechtzeitig - spätestens eine Woche vor der Trauung im Kirchenbüro an (8662500) an und stimmen Sie Ihre Wünsche mit uns ab. Die Damen koordinieren u.a. den Blumenschmuck für die Gottesdienste in unserer Kirche.
  • Außerdem finden Sie hier einige Lieder, ebenfalls als Anregung für die musikalische Gestaltung Ihres Gottesdienstes.
  • Gute Musiker können die Feier noch feierliche machen. Unser Organist, Herr Scharff, begleitet die Trauung mit der Orgel und steht auch für besondere Absprachen zur Verfügung.
    Darüber hinaus sammeln wir Adressen von Musiker, die mit uns schon einmal zusammen gearbeitet haben:
    z.B. Sabine Braun (Tel/Fax 040/200 39 36) oder Michael Ohnimus, die hervorragend Trompete spielen (Tel/Fax 040/822 3702)


Ihre Pastoren