Vom Matrosenaufstand zur ersten Republik

19.02.2019 (Dienstag) 09:00–18:00
Klosterkirche Ütersen
Erich Krause: Matrose (Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum)

100 Jahre Demokratie

Eine Busfahrt nach Kiel

In der Reihe "100 Jahre Demokratie" der Blankeneser Gespräche führt uns eine Busfahrt nach Kiel zu den Stätten, an denen sich 1918 der Matrosenaufstand entzündet hat, die erste Räteregierung im Deutschen Reich gebildet wurde, und von wo aus der Anstoß zur ersten Demokratie in Deutschland 1919 gegeben werden sollte.

Ort: Abfahrt Blankenese

weiter

Mod Helmy: Wie ein arabischer Arzt Juden vor der Gestapo rettete

20.02.2019 (Mittwoch) 20:00

Lesung von und Gespräch mit Igal Avidan, Berlin

Mod (Mohamed) Helmy, 1901 in Kairo geboren, kam 1922 zum Medizinstudium nach Berlin. Ab 1930 praktizierte er als Arzt im Krankenhaus Moabit. Von den Nazis wurde er als „Nichtarier“ diskriminiert und als Ägypter inhaftiert. Trotzdem half er jahrelang einer jüdischen Familie, sich vor der Gestapo zu verstecken. Der israelische Politikwissenschaftler und Journalist Igal Avidan fand ehemalige Patienten des Arztes und zeichnet dessen Lebensgeschichte nach. Mit seinem Buch will der Autor auch dem Pauschalurteil über das Verhältnis zwischen Juden und Muslimen entgegenwirken.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Literaturcafé: Nachsommer

21.02.2019 (Donnerstag) 10:00

Einführung, anschließend Gespräch über Werk und Autor Johan Bargum.

Eintritt frei.

Ort: Gemeindehaus

Die "Peking", heimgekehrt aus New York

Gemälde der Peking

Joachim Kaiser, Vorstandsmitglied der Stiftung Hamburg Maritim und Projektsteuerer, berichtet von der Überführung der historischen Viermastbark „Peking“ nach Deutschland, dem Stand der Arbeiten und der Zukunft des Schiffes.

Das Schiff wurde 1911 in Hamburg bei Blohm & Voss für die Reederei F. Laeisz gebaut und gehört zur Flotte der berühmten „Flying P-Liner“. Die Stiftung Hamburg Maritim ist für die Zeit der Restaurierung Eignerin des Schiffes.

Eintritt € 5,-  | 21. Februar 2019, 16 Uhr  | www.elbschloss-residenz.de

 

Ort: Veranstaltungen der Elbschloss Residenz im Restaurant „Hanseatic“ 

Cantus Blankenese: So fahr' ich hin

23.02.2019 (Samstag) 18:00

Zwei große Neuerer evangelischer Kirchenmusik stehen auf dem Programm des nächsten Konzertes von Cantus Blankenese. Motetten von Heinrich Schütz werden Teile aus Hugo Distlers Jahreskreis op. 5 (1931/32) gegenüberstehen.

Ausführende: Cantus Blankenese | Trompete: Jan Christoph Semmler | Leitung und Orgel: Maria Jürgensen

Eintritt frei

Ort: Kirche

weiter

Vernissage: Flucht, Überfahrten, Schiffbruch

24.02.2019 (Sonntag) 11:30

Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Florian Köhler
Begrüßung: Thomas Sello
Einführung: Claus Mewes, Kunsthistoriker

Die Blankeneser Schau zeigt Arbeiten aus einer thematisch eingegrenzten Gruppe von Bildern aus dem Spätwerk des Künstlers, inspiriert von Köhlers Aufenthalten auf der südwest-französischen Ile d’Oléron. Dort beschäftigte er sich intensiv mit dem Leben am Meer, mit Fischerei, Schifffahrt und den damals einsetzenden Fluchtbewegungen per Boot aus Afrika und dem Vorderen Orient. Das Drama auf dem Mittelmeer mit Tausenden von Opfern wurde für Köhler zum Leitmotiv seiner späten stark farbigen Bilder und Pastelle. Deren Titel – „Altes Thema“, „Schiffbruch“, „Auswanderer“, „Überfahrt“, „Floß der Medusa“ – heben das aktuelle Geschehen in historische Dimensionen.

Ort: Gemeindehaus

weiter

Sie möchten als Veranstalter gern eigene Veranstaltungen in den Kalender setzen?
Senden Sie uns Ihre Events an dienst@blankenese.de oder bitten Sie in einer E-Mail um Zugang zum Login-Bereich.