Blankenese miteinander

Die Führungsakademie der Bundeswehr als historischer Ort

Ein Beitrag im Kulturjournal des NDR:

„Die Elbvororte sind berühmt für Hamburg, allen voran Blankenese. Dort stehen aber nicht nur Villen und die berühmten Häuser am Geesthang – dort befindet sich schon seit Beginn des Zweiten Weltkriegs auch ein großes Militärgelände, quasi eine Stadt in der Stadt: Dort, wo einst die Nazis ihr Luftgaukommando 11 hatten, entstand nach dem Krieg Ende der 50er Jahre die Führungsakademie der Bundeswehr. 


Jetzt ist ein Buch über die wechselvolle Geschichte auf dem architektonisch sehr interessanten Gelände erschienen: „Die Führungsakademie der Bundeswehr als historischer Ort“. Geschrieben hat es Oberst Wolfgang Schmidt, der dort auch seit 2008 Geschichtsdozent ist, mit Unterstützung des Förderkreises Historisches Blankenese
Kerry Rügemer hat ihn getroffen und ist auf dem Riesenareal mit ihm spazieren gegangen.“

NDR Kulturjournal

Das Buch über die wechselvolle Geschichte der heutigen Führungsakademie der Bundeswehr ist im Blankeneser KJM Verlag erschienen und kostet 18 Euro.

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar