Richtfest der Wind-zu-Wärme-Anlage Wedel am 30.7.2022

dahinten – in Wedel – soll es „grün und kraftvoll“ werden…

Auf dem Standort des Heizkraftwerks in Wedel errichtet die Wärme Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz eine Power-to-Heat-Anlage (P2H), die Strom aus Windkraftanlagen in grüne Fernwärme umwandelt. Mit 80 Megawatt Leistung wird die Anlage künftig eine der größten P2H-Anlagen in Deutschland sein und dazu beitragen, dass Erneuerbare Energien effizient und wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden, anstatt Windkraftanlagen bei Überproduktion abzuregeln. Gleichzeitig werden pro Jahr rund 50.000 Tonnen Kohle am Standort Wedel reduziert. Am kommenden Dienstag feiert die Umweltbehörde gemeinsam mit den Betreibern Richtfest.
Quelle: Dorfstadt.de – Markus Krohn

Info auf HH.de:
Die P2H-Anlage wird künftig Windstrom in Erneuerbare Wärme zum Heizen umwandeln. Sie funktioniert nach dem Prinzip eines Tauchsieders. Windstrom wird genutzt, um Wasser zu erwärmen, das in das Fernwärmenetz eingespeist wird. Mit der Fähigkeit, die Verbrauchsformen Strom und Wärme miteinander zu koppeln, trägt die neue Anlage dazu bei, den von den Windkraftanlagen auf See und an Land erzeugten Strom regional und effizient zu nutzen und dadurch die Wärmeerzeugung auf erneuerbare Energien umzustellen. Rund 23.000 Liter Wasser werden dafür pro E-Kessel auf bis zu 138 Grad Celsius erwärmt und über Wärmetauscher in das Hamburger Fernwärmenetz eingespeist. Mit einer Leistung von 80 Megawatt können so rund 27.000 Wohneinheiten mit Fernwärme versorgt werden. Die Inbetriebnahme läuft planmäßig und ist für die Heizperiode 2022/2023 geplant.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

01.06.2021 |

Klassenraum statt Kajüte

02.11.2020 |

eine Führung durch das Emmaus Hospiz

Begegnung im Gemeindehaus
04.06.2020 |

Im neuen Gewand