Zuerst bei uns: ONE INNOVATION

Zuerst … oder: Er ist sogar bei uns zuerst vorbeigekommen
15. Juli, 16.15 Uhr
ONE INNOVATION

One Innovation?
Die erste neue Schöpfung könnte es heißen
Na ja „neu“ – Größere Schöpfung könnte es eher heißen
Heißt es aber nicht 
Die Vorgänger sehen genauso aus. Eher genauso.

noch beim Willkomm Höft

One Innovation: Eine Wende? – Wende könnte es ja auch heißen 
Aber hier zu wenden wäre wohl eher schwierig

Also dann: ein Fortschritt – eine Verbesserung? One Innovation
Das müssen die Fachleute sagen, die mit dem Blick nach innen

Der Lotse kann es gar nicht abwarten

Innovation? Eine Neugestaltung?
Na ja – sieht auch nicht anders aus als die anderen 
Nur ein neuer Bugwindschutz…
Man hätte dabei zuerst an den Werbeeffekt denken können
So kann man „ONE“ viel besser lesen
Schon von Weitem

Es heißt, durch den „Schutz“ sollen noch ein paar Container mehr auf`s Schiff können
Und es sollen weniger Kraftstoffe abfließen
Weniger Kohlendioxid in die Luft gehen
Allerdings:
Ob die Neugestaltung Sinn macht, entscheiden doch eher die Dinge, die da transportiert werden – oder nicht?!

außen: Werbung – innen: was noch mitmußte…

Neu – für den Laien ist die Zahl der Container
Aber wer hat schon die Chance nachzuzählen?
Es haben – heißt es – 24.134 Stück Kisten (bzw. 20-Fuß-Standardcontainer) Platz auf dem Schiff
(Falls solche irgendwo frei herumstehen)
OHne würde das Schiff ja kaum in See stechen

Die Maße: Länge 400 m – grob: 4 Fußballfelder lang
Breite 61,40  – reichte ca. für eine Fußballfeldbreite.

es sind auch Menschen an Board…

Diese Zahlen sagen: Es ist der größte Frachter der Reederei One – Ocean Network Express
Jetzt gehört er mit zu den Größten.

Beim Schlepper am Schiff hängt das „Tau“ durch – ungerührt läuft der nächste Bugsier aus

Wenn jemand soviel Stahl auf einmal näher sehen will:
Am Burchardkai soll das Schiff fest machen
– nachdem es Blankenese verlassen hat…
Verlassen wird es Hamburg am Dienstag.
Aber keine Angst: Es soll regelmäßig nach HH kommen.
Die Wirtschaft sagt: Wiedersehen macht Freude.

Man kann sich das Schiff auch von oben ansehen

Beobachtet von einem Zugereisten: H. Plank

2 Kommentare

  1. Veröffentlicht von P. Januschek-Diekmeier am 16.07.2023 um 11:02

    Moin :⁠-⁠)
    Liebevoll und humoristisch geschrieben. Danke dafür!
    Weiss man denn, ob der Zugang zur von oben Ansicht auf die ‚One Innovation‘ für die Öffentlichkeit zugänglich ist? Könnt ihr das verraten?

    • Veröffentlicht von hp am 16.07.2023 um 13:10

      Danke für Ihre Reaktion: Leider bezieht sich das „von oben“ auf die beiden Möwen, die sich die höhere Warte nicht haben nehmen lassen… (vgl. letztes Bild) hp

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

29.04.2022 |

Kunstmeile: Petra Spielmann

03.10.2023 |

Abholung von Lebensmittelspenden

02.02.2021 |

Lokal einkaufen im Lockdown