Blankenese im Gespräch

“Sea Cloud Spirit” gibt sich die Ehre

Zum ersten Mal wird die elegante “Sea Cloud Spirit” mit Passagieren an Bord am Donnerstag den Hamburger Hafen anlaufen. Wer einen Blick auf den großen Luxussegler werfen möchte, hat ab 16 Uhr vom Blankeneser Ufer aus beste Chancen

Die neue “Sea Cloud Spirit” kommt am 16. Juni 2022 zum ersten Mal in die Hansestadt © Sea Cloud Cruises/ C. Pesqueira

Sie soll das größte traditionell von Hand gesegelte Kreuzfahrtschiff der Welt sein und verfügt über beeindruckende 4.200 Quadratmeter Segelfläche: Die 138 Meter lange “Sea Cloud Spirit”, der Neuzugang von Sea Cloud Cruises. Am morgigen Donnerstag, 16.06.2022, wird sie zum ersten Mal den Hamburger Hafen ansteuern und auf ihrem Weg die Elbe hinauf von zahlreichen Sportbooten und Traditionsschiffen begleitet.

Der 2021 fertig gestellte Windjammer kommt direkt aus London wird gegen 11 Uhr die Elbmündung bei Cuxhaven erreichen. Von dort begleiten ein Feuerlöschboot, das segelende Traditionsschiff “Landrath Küster” und die “Otto Lauffer”, das älteste Dampfschiff Hamburgs, die “Sea Cloud Spirit” auf ihrem Weg stromaufwärts. Zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr wird die Yacht Willkomm-Höft passieren, vor Blankenese wird sich ein Konvoi von Begleitschiffen dem eleganten Großsegler anschließen, bevor die Schiffe in Höhe des “Hotel Jacob” mit Salutschüssen begrüßt werden.

Das im spanischen Vigo gebaute segelnde Kreuzfahrtschiff bietet Platz für 136 Gäste. Die maritime Kunst an Bord stammt von der berühmten Hamburger Malerin Heinke Böhnert sowie den Fotografen Ekke Erben und Heinrich Hecht. Der NDR begleitet das Einlaufen der “Sea Cloud Spirit” mit einem Livestream und widmet dieser besonderen Yacht und ihrer nicht ganz einfachen Fertigstellung die kommende Ausgabe seines Hafenskonzerts.

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar