Bugenhagenschule: Tag der offenen Tür am 2. Dezember

Wir lernen aus der Zukunft – die Bugenhagenschule im Hessepark 

Der Jahreswechsel kommt und damit für die Eltern der Schulanfänger*innen auch die Frage nach der richtigen Schule für den Start der Schullaufbahn. Für die Eltern der Viertklässler*innen naht die Entscheidung für die weiterführende Schule und die Schüler*innen aus Jahrgang zehn sind auf der Suche nach der „richtigen“ Oberstufe. Auf all diese Fragen wollen wir von der Bugenhagenschule im Hessepark an unserem Tag der offenen Tür am 2.12.2023 eine Antwort geben. 

Wir sind eine kleine, familiäre und inklusive evangelische Schule an der die Schüler*innen von Jahrgang eins bis zum Abitur in vertrauter Umgebung begleitet von einem engagierten und ideenreichen Kollegium lernen können. Von Beginn an werden die Schüler*innen nach ihren Möglichkeiten gefördert und gefordert. „Wir lernen aus der Zukunft“ – an diesem Motto richten wir unsere Schule aus. Im Unterricht setzen wir neben digitalen Medien (Tablet-Klassen ab Jahrgang 9) auch auf alternativer Lernwege und -orte, bieten für die gelernten Fremdsprachen eine praktische Anwendung durch verschiedene Schüleraustausche und Sprachreisen und neben vielen anderen Angeboten findet sich eine große Auswahl an musikalischen Projekten. 

Unsere Klassenleitungen bestehen in Grund- und Stadtteilschule jeweils aus einem Team aus Lehrkraft und Erzieher*in bzw. Sozialpädagog*in und bieten den Schüler*innen so stets für alle Fragen eine Ansprechperson. Das Lerngruppenteam begleitet die Schüler*innen nicht nur fachlich, sondern auch beim Ausbau ihrer sozialen Fähigkeiten auf dem Weg zu einem wertschätzenden Umgang miteinander. Auch die Oberstufe erfährt eine sozialpädagogische Begleitung zusätzlich zur engen Betreuung durch die Fachlehrer*innen. 

Für unsere Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf bieten wir ab der Unterstufe neben der allgemeinen Betreuung durch die Sonperpädagog*innen das Projekt „die Alltagshelden“ an. Hier verstärken die Schüler*innen Kompetenzen, die der Alltag neben der Schule von ihnen fordert. Im „Campus Blankenese“ schließlich können diese Schüler*innen in Kooperation mit alsterarbeit über Praktika einen Weg in den ersten Arbeitsmarkt finden. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

03.09.2023 |

WELTETHOS Jubiläum

05.04.2023 |

KUNSTMEILE: Heidrun Boddin

07.05.2023 |

Achthundertvierunddreißig