Der gute Mensch von Blankenese: Friederike Klünder

Rütger und Friederike Klünder ließen den Hesse-Park anlegen und das Hesse-Haus errichten.
Friederike impfte zwischen 1805 und 1832 mehr als 2.000 Menschen gegen Pocken,
regte die Blankeneserinnen zur Selbsthilfe während der Kontinentalsperre an, indem sie spinnen und weben ließ und die Ware im Namen der Frauen verkaufte.
Sie warb nach Katastrophen finanzielle Hilfe für Bedürftige ein.

Jeder Mensch ist ein Geschöpf Gottes!

so lautete Friederikes Lebensmotto und so handelte sie auch!

Zu ihrem Gedächtnis
wurde der Weg durch den Hesse-Park
am 30.01.20 offiziell
Friederike-Klünder-Weg
genannt.

Es ist ein Buch über das Leben dieser großartigen Frau erschienen.
Titel: „Der gute Menschen von Blankenese, Friederike Klünder
KJM-Verlag, Preis 14,00 €.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

08.03.2023 |

Elbwärts. Neue Gemälde von Tobias Duwe, Lars Möller, Till Warwas

01.06.2023 |

Benefiz-Konzert

14.11.2022 |

Hamburgs berühmtester Polizist sagt „Tschüs“