Blankenese erleben

Es ist älter als viele dachten: Das Fischerhaus

Foto: Markus Krohn

Das Fischerhaus im Blankeneser Treppenviertel hat schon so manchen Winter erlebt. Derzeit wird das Gebäude von der Sprinkenhof AG mit städtischem Geld aufwendig saniert.

Die komplexe Geschichte des Fischerhauses hat nun Holmer Stahncke im „hamburger bauheft 38 – Das Fischerhaus in Blankenese“ nachgezeichnet, das im Schaff-Verlag erschienen ist. Mit Hilfe dendrochronologischer Untersuchungen, die das Fälldatum einzelner Hölzer bestimmen können, gelang es, das Fischerhaus bzw. Gebäudeteile von ihm auf die 1570er Jahre zu datieren und es somit als eines der ältesten Gebäude Hamburgs auszuweisen.

Mit 9 Euro für 62 Seiten Baugeschichte in Blankenese ein spannendes Mitbringsel – nicht nur zu Weihnachten! Bestellung im Buchhandel oder hier.

Quelle: Dorfstadt.de – Markus Krohn

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar