Vorhin vorbeigerauscht: Seamax Norwalk🇲🇭

Die Seamax Norwalk vorm Blankeneser Anleger Opn Bulln / Foto: (c) waw 2021

Die Seamax Norwalk (Kennzeichen/IMO: 9290464) kommt circa alle 57 Tage nach Hamburg. Der Containerfrachter ist eines von acht Schiffen, die auf der sogenannte Himalaya-Express-Route fahren. Diese Linie (ehemals „Indian Subcontinent Europe Service“ genannt) verbindet wöchentlich Europa, Indien und Sri Lanka.

Die Hafenrotation bedient in der Regel elf Städte: Colombo – Nhava Sheva – Mundra – Barcelona – Felixtowe – Rotterdam – Hamburg – Antwerpen – Rotterdam – Gioia Tauro – Colombo. Vom italienischen Mittelmeer-Hafen Gioia Tauro können Kunden die Weiterführung der Fracht nach nach/von Spanien, Griechenland, Tunesien und der Türkei buchen.

Die wohl ungewöhnlichste Ladung beförderte die Seamax Norwalk wohl im Jahre 2017: Es war nichts als nutzloser Schutt. Das Schiff und seine Schwesterschiffe nahmen 263 Container mit Abfall aus dem Vereinigten Königreich mit. Die waren illegal aus Großbritannien nach Sri Lanka gebracht worden. Der Zoll des Inselstaates hatte den unerwünschten Dreck entdeckt und retour ins Ursprungsland geschickt.

Die Seamax Norwalk wurde 2005 auf der koreanischen Hyundai-Werft gebaut. Als sie getauft wurde, hieß sie noch „Hanjin Boston“. Sie trägt die Flagge der Marshallinseln. Daher erklärt sich der Heimathafen Majuro. Die Tragfähigkeit beträgt 7.471 TEU, der Tiefgang 13,3 Meter. Die Gesamtlänge (LOA) beträgt 299,89 Meter, die Breite 42,8 Meter.

Gegenwärtige Position der Seamax Norwalk: Klicke hier.

Mehr vorbeigerauschte Schiffe: Hier entlang.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

26.11.2021 |

Die Pfahlewer leuchten wieder

Schwer für die Schüler: Schule in Zeiten von Corona
13.06.2020 |

Schule in Zeiten von Corona

16.03.2022 |

„Frühlingserwachen“: Eine Idee für private Straßenfeste