Grundinstandsetzung Elbchaussee

So könnte sie mal aussehen… – Bild der Verkehrsbehörde Hamburg

Neue Verkehrsführung und zusätzliche Baufelder ab kommender Woche

(27. Januar 2022, PM) · Auf der Elbchaussee gibt es ab kommender Woche Veränderungen der Verkehrsführung sowie im Baustellenbereich. Zwischen Parkstraße und Eichendorffstraße werden ab Mittwoch, 2. Februar, zusätzlich zur bereits bestehenden Wechselverkehrsführung montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr Tagessperrungen für den Durchgangsverkehr eingerichtet. In der Hauptverkehrszeit und an den Wochenenden gilt weiterhin die bestehende Wechselverkehrsführung. Anwohner:innen und Lieferverkehre gelangen weiterhin zu den Grundstücken. Die Rettungswege werden während der gesamten Bauzeit freigehalten. Die Anwohner:innen wurden bereits über die Änderungen informiert.Mit den Tagessperrungen müssen die Baulastträger (Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, HAMBURG WASSER, Gasnetz Hamburg und Stromnetz Hamburg) auf die Erfahrung der bisherigen Bautätigkeiten reagieren. Aufgrund des geringen Platzangebotes können während der Hauptarbeitszeiten die erforderliche Arbeitssicherheit und Verkehrssicherheit bei Aufrechterhaltung des Durchgangsverkehrs nicht gewährleistet werden. Die acht-stündigen Tagessperrungen ermöglichen neben dem Einhalten der Sicherheitsvorschriften eine gesicherte Einhaltung der geplanten Bauzeit.

Einrichtung neuer Baufelder und Arbeiten im Kreuzungsbereich
Zudem wird aufgrund des Baufortschritts bereits ab Montag, 31. Januar, zwischen Baron-Voght-Straße und Christian-F.-Hansen-Straße ein weiteres Baufeld auf der nördlichen Fahrspur in der Elbchaussee eingerichtet. Dadurch ändert sich hier die Verkehrsführung und es gilt neben den Tagessperrungen eine Wechselverkehrsführung.

Ein weiteres Baufeld wird Anfang Februar im Bereich zwischen Sieberlingstraße und Eichendorffstraße eingerichtet. Hier beginnen die Arbeiten mit provisorischen Fahrbahnverbreiterungen innerhalb der Tagessperrungen zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr. Im weiteren Bauablauf wird anschließend ebenfalls eine Wechselverkehrsführung inkl. der Tagessperrungen im genannten Abschnitt eingerichtet.

Ab Montag, 7. Februar bis Freitag, 18. Februar werden Leitungs- und Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich Sieberlingstraße/Elbchaussee durchgeführt. Die Zufahrt von der Elbchaussee in die Sieberlingstraße sowie die Zufahrt von der Sieberlingstraße in die Elbchaussee für den Durchgangsverkehr, Lieferverkehr und Radverkehr ist nicht möglich. Für den Fußverkehr ist der Zugang gewährleistet.

Die Verkehrsführung im Überblick:
· Die Tagessperrungen für den Durchgangsverkehr gelten ab dem 2. Februar Montag-Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr im Bereich Parkstraße bis Eichendorffstraße. Am Wochenende gilt die bekannte Wechselverkehrsführung.
· Im Bereich der Baufelder wird die Elbchaussee in der Hauptverkehrszeit außerhalb der Tagessperrungen zur Einbahnstraße mit einer Fahrspur gemäß der Hinweisbeschilderung.
· Autofahrer:innen können somit von Westen kommend die Elbchaussee stadteinwärts von etwa 2 Uhr morgens bis 9 Uhr befahren.
· Von 17 Uhr nachmittags bis ca. 2 Uhr morgens täglich wird der Verkehr in Richtung stadtauswärts geführt. Es darf im Bereich der Baufelder nur stadtauswärts gefahren werden.
· Sperrung der Zufahrt von der Elbchaussee in die Sieberlingstraße vom 7. Februar bis 18. Februar 2022. Die Sieberlingstraße ist bis zur Baustelle für die Anwohner:innen frei.
· In den Bereichen der Elbchaussee ohne Bautätigkeit (Manteuffelstraße bis Eichendorffstraße und Holztwiete bis Baron-Voght-Straße) kann die Elbchaussee in beide Richtungen befahren werden.

Umleitung des Busverkehrs
Die Buslinie X21 fährt ganztägig von S Klein Flottbek über die Baron-Voght-Straße bis Teufelsbrück (Fähre) und wieder zurück über Holztwiete nach S Klein Flottbek. Es kommt zu keinem Richtungswechsel mehr. Die Bushaltestelle Teufelsbrück (Fähre) wird im Zuge der Änderungen um ca. 150 m verlegt. Dadurch verlängert sich die Umsteigezeit zwischen Bus und Fähre.

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), HAMBURG WASSER (HW), Gasnetz Hamburg (GNH) und Stromnetz Hamburg (SNH) sanieren gemeinsam und in enger Koordination als Kooperationspartner der INFRACREW HAMBURG die Elbchaussee. Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt von der Parkstraße bis zur Manteuffelstraße haben am 3. Mai 2021 begonnen und werden voraussichtlich Anfang 2024 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen sowie umfangreiches Informationsmaterial ist im Internet auf https://lsbg.hamburg.de/elbchaussee/ abrufbar. Aktuelle Informationen zu Baumaßnahmen gibt es zudem über die Baustellen-Hotline: 040/ 4 28 28 20 20 sowie unter www.hamburg.de/baustellen. Über die Änderungen im öffentlichen Personennahverkehr informiert der hvv in seiner hvv App und auf www.hvv.de/elbchaussee. Telefonische Auskünfte erteilt der hvv unter der 040 19449.

Quelle: Dorfstadt.de – Markus Krohn

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

14.03.2021 |

„Cap San Diego“ auf dem Weg zur Schönheitskur

26.06.2020 |

Sommerstimmung in Blankenese

Katrin Pinnau, seit August 2020 Leiterin der Gorch-Fock-Schule
24.08.2020 |

Katrin Pinnau geht an Bord – Neue Schulleitung in der Gorch-Fock-Schule