Blankenese im Gespräch

Kunstmeile: Ulrike Koch

Ausstellung: MarLex2,  Blankeneser Hauptstraße 151, 22587 Hamburg
Teaghlaigh, Blankeneser Hauptstraße 145, 22587 Hamburg

Bronzeplastiken aus ihrer Altonaler Werkstatt

Ulrike Koch, Jahrgang 1948, wohnt seit 1974 in Hamburg nach Auslandsaufenthalten in den USA und der Schweiz.

Neben ihrer eigentlichen Passion – der Druckgrafik – begann sie Anfang der 90iger Jahre auch figürlich in Stein und Ton zu arbeiten. Seit 1995 betreibt sie mit ihrer Kollegin Gabriele Lemburg in Altona eine Werkstatt, wo gedruckt, modelliert und gearbeitet wird. Die ersten Bronzeplastiken entstanden ab 1998 unter Anleitung des Künstlers Siegfried Assmann, der im norddeutschen Raum durch seine Kunst im öffentlichen Raum und seine Bleiglasfenster in Kirchen (u.a. in der Ev.-luth. Kirche am Markt in Blankenese) bekannt ist.

Die ausgestellten Plastiken wurden in der Bildgießerei Wittkamp in Elmenhorst-Schwarzenbek gegossen. Seit 2011 ist Ulrike Koch Mitglied im Berufsverband bildender Künstler (BBK).

www.ulrikekoch-art.de

Weitere Informationen zur Blankeneser Kunstmeile
Die Internetseite zum Kunstverein Blankenese
und eine Übersicht über alle KünstlerInnen.

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar