Blankenese im Gespräch

Vorhin vorbeigerauscht: „COSCO Shipping Gemini“🇭🇰

Großfrachter auf der Elbe vor Blankenese
Cosco Shipping Gemini am Leuchtturm Blankenese / Foto: (c) waw 2021

Die Cosco Shipping Gemini (中远海运双子座) reihte sich sich in die Liga der „Megaschiffe“ ein, als sie am 10. April 2018 auf der regierungsgelenkten chinesischen Riesenwerft Dalian Shipbuilding Industry Co. (DSIC, Provinz Liaoning), vom Stapel lief. Mit 400 Metern Länge — so viel, wie vier Fußballfelder – und fast 60 Metern Breite sind ihre Maße ein Weltrekord. Exakt 20.119 Container passen auf den Giganten, darunter 1.000 Kühlboxen für verderbliche Ladung.

Der lange Lulatsch war eines der ersten in China gebauten Containerschiffe dieser Größe. Er trägt die Fahne von Hongkong am Heck. Besitzer ist die chinesische Staatsreederei COSCO SHIPPING Lines Co., Ltd. (中远海运集运), COSCO, mit Sitz in Schanghai. Die betreibt 361 Schiffe.

Das Seefahrtsunternehmen der Volksrepublik China ist weit verzweigt. Es ist weltweit auf 355 Strecken unterwegs und klappert dabei 267 Häfen in 85 Ländern ab. Die Firma gliedert sich in mehr als 300 Tochterunternehmen. Seine Produkte sind nicht nur Seefahrten, sondern auch Transit-, Bau-, Schiffsreparatur- und Betriebsdienstleistungen in Hafenterminals.

Die Daten:

  • Rufzeichen (IMO): 9783526
  • Schiffstyp: Containerfrachter
  • Baujahr: 2018
  • Flagge: Hongkong 🇭🇰
  • Tragfähigkeit: 20.119 TEU
  • Tiefgang: 15,2 m
  • Länge: 399,88 m
  • Breite: 58,72 m

Gegenwärtige Position der Cosco Shipping Gemini

Mehr über vorbeirauschende Schiffe

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar