Blankenese im Gespr├Ąch

Vorhin vorbeigerauscht: „Tannenberg I“ ­čçę­čç¬

Das Flussschiff Tannenberg I strebt auf der Elbe zum Hamburger Hafen
Das Flussschiff Tannenberg I schippert zum Hamburger Hafen

Nicht nur die gro├čen P├Âtte verdienen das Hingucken auf der Elbe, sondern auch die kleinen. Oft verbergen sich dahinter interessante Details und Begebenheiten.

Hier zum Beispiel sehen wir das Flussfrachtschiff Tannenberg I. Wenn Sie h├Ąufig an der Elbe Ausschau halten, ist es recht wahrscheinlich, dass Sie den 74-Meter-Lulatsch schon einmal gesehen haben. Denn der f├Ąhrt seit Jahrzehnten auf der Unterelbe f├╝r quasi einen einzigen Kunden immer die selbe Strecke hin und her – f├╝r die Vollkraft Mischfutterwerke GmbH in Rendsburg, ein Futtermittelhersteller, der Zutaten von der ADM Hamburg AG (ehemals Oelm├╝hle Hamburg) bekommt.

Im Grunde gleicht sich fast jede Fahrt der Tannenberg I, nicht anders, wie bei manchem Landstra├čen-Brummi. Start ist in Rendsburg, dann geht es ├╝ber den Nord-Ostsee-Kanal durch die Schleuse Brunsb├╝ttel und schlie├člich zum Ziel: Der Seehafen 1 in Harburg – und zur├╝ck.

Die Tannenberg I ist eines der ├Ąltesten Schiffe, die regelm├Ą├čig den Elbstrom befahren. Gebaut wurde es – man glaubt es kaum – bereits im Jahre 1894 auf einer niederl├Ąndischen Werft. Um nachzuempfinden, wie lange das her ist, mache man sich klar: Das Baujahr der Tannenberg I war das Jahr, in dem Schwedens Forschungsreisender Sven Hedin zur ersten Expedition nach Zentralasien aufbrach, in dem Zar Alexander III. von Russland (1845-1894) starb und in dem Kaiser Wilhelm II. den Reichskanzler Leo von Caprivi im Streit aus dem Amt jagte… Bei der Taufe trug die Tannenberg I ├╝brigens noch den „Geburtsnamen“ Rheingau (bis 1988).

Der heutige Betreiber, die Einmann-Firma Siegfried Willemeit Binnenschiffahrt, steuert das G├╝termotorschiff (GMS) aus einem kleinen Einfamilienhaus in einer kleinen Nebenstra├če Hamburg-├ľjendorfs aus.

  • L├Ąnge: 74,16 m
  • Breite: 9,80 m
  • Tiefgang: 2,30 m
  • Tonnage: 1.049 t
  • Maschinenleistung: 620 PS
  • Heimathafen: Hamburg
  • Flagge: Deutschland
  • Maschinenleistung: 620 PS
    Maschinenhersteller: Deutz
  • Baujahr: 1894 van der Giessen, Krimpen a/d Ijssel, NL

Das k├Ânnte auch etwas f├╝r Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar