Vorhin vorbeigerauscht: „Tannenberg I“ đŸ‡©đŸ‡Ș

Das Flussschiff Tannenberg I strebt auf der Elbe zum Hamburger Hafen
Das Flussschiff Tannenberg I schippert zum Hamburger Hafen

Nicht nur die großen Pötte verdienen das Hingucken auf der Elbe, sondern auch die kleinen. Oft verbergen sich dahinter interessante Details und Begebenheiten.

Hier zum Beispiel sehen wir das Flussfrachtschiff Tannenberg I. Wenn Sie hĂ€ufig an der Elbe Ausschau halten, ist es recht wahrscheinlich, dass Sie den 74-Meter-Lulatsch schon einmal gesehen haben. Denn der fĂ€hrt seit Jahrzehnten auf der Unterelbe fĂŒr quasi einen einzigen Kunden immer die selbe Strecke hin und her – fĂŒr die Vollkraft Mischfutterwerke GmbH in Rendsburg, ein Futtermittelhersteller, der Zutaten von der ADM Hamburg AG (ehemals OelmĂŒhle Hamburg) bekommt.

Im Grunde gleicht sich jede Fahrt der Tannenberg I. Das ist nicht anders, wie bei manchem Landstraßen-Brummi. Nach dem Start in Rendsburg geht es ĂŒber den Nord-Ostsee-Kanal durch die Schleuse BrunsbĂŒttel und schließlich ĂŒber die Elbe stromaufwĂ€rts bis zum Ziel: Der Seehafen 1 in Harburg. Und dann geht es wieder zurĂŒck…

Schiff mit Tradition

Die Tannenberg I ist eines der Ă€ltesten Schiffe, die regelmĂ€ĂŸig den Elbstrom befahren. Gebaut wurde es – man glaubt es kaum – bereits im Jahre 1894 auf einer niederlĂ€ndischen Werft. Um nachzuempfinden, wie lange das her ist, mache man sich klar: Das Baujahr der Tannenberg I war das Jahr, in dem Schwedens Forschungsreisender Sven Hedin zur ersten Expedition nach Zentralasien aufbrach, in dem Zar Alexander III. von Russland (1845-1894) starb und in dem Kaiser Wilhelm II. den Reichskanzler Leo von Caprivi im Streit aus dem Amt jagte… Bei der Taufe trug die Tannenberg I ĂŒbrigens noch den „Geburtsnamen“ Rheingau (bis 1988).

Der heutige Betreiber, die Einmann-Firma Siegfried Willemeit Binnenschiffahrt, steuert das GĂŒtermotorschiff (GMS) aus einem kleinen Einfamilienhaus in einer kleinen Nebenstraße Hamburg-Öjendorfs aus.

  • LĂ€nge: 74,16 m
  • Breite: 9,80 m
  • Tiefgang: 2,30 m
  • Tonnage: 1.049 t
  • Maschinenleistung: 620 PS
  • Heimathafen: Hamburg
  • Flagge: Deutschland
  • Maschinenleistung: 620 PS
    Maschinenhersteller: Deutz
  • Baujahr: 1894 van der Giessen, Krimpen a/d Ijssel, NL
Hier klicken fĂŒr weitere Schiffsberichte auf blankenese.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas fĂŒr Sie sein

22.09.2021 |

Auch 2021 Kein Straßenfest in Blankenese

09.08.2021 |

Nach Neugestaltung:
Marktplatz ist kein Parkplatz mehr

14.01.2021 |

DER RUNDE TISCH BLANKENESE