„Zuhause bei Ida Dehmel“ – Lesung mit Barbara Nüsse

Szenische Lesung mit der Thalia-Schauspielerin Barbara Nüsse
am 15. Juni 24 um 15 Uhr

Ida Dehmel (1870–1942) war Kunstförderin, Gründerin künstlerischer Vereinigungen und Kämpferin für Frauenrechte.
Die Ehe mit dem Dichter Richard Dehmel nutzte sie als Sprungbrett an die Spitze der modernen Bewegung.
1912 gestaltete das Paar sein Haus in Blankenese als Gesamtkunstwerk und machte es zu einem Treffpunkt im kulturellen Deutschland.
Den Nazis entzog sich die gebürtige Jüdin durch Weltreisen – doch sie kehrte zurück.

Nun werden Ida Dehmels historische Wohnräume zur Bühne: Günter Schaupp führt als gute Seele Gäste in die Gepflogenheiten des Dehmelhauses ein. Barbara Nüsse liest aus Zeitdokumenten und leitet die Gäste durch die Zimmer.
Idee und Regie: Birgit Kajtna.

Die szenische Lesung „Zuhause bei Ida Dehmel“ entstand in Kooperation mit den Jüdischen Kulturtagen Hamburg. Es gibt nur wenige Karten. Bitte beachten Sie: Das Dehmelhaus liegt in einem Wohngebiet, steht unter Denkmalschutz und ist nicht barrierefrei. Es müssen Treppen überwunden werden.

Mehr Informationen: https://www.dehmelhaus.de

Tickets jetzt buchen *Zuhause bei Ida Dehmel“ – Szenische Lesung mit Barbara Nüsse

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

08.05.2021 |

Kunstmeile: Ende mit Ausnahmen

03.05.2022 |

„Sprache ist ein Türöffner“

05.04.2023 |

KUNSTMEILE: Anne Wenzel