Achthundertvierunddreißig

Die Cap San Diego ist immer dabei – und schön anzusehen!

Der Hafengeburtstag. Jetzt 834 Jahre gefeiert. Blankenese ist in der Festzeit etwas ruhiger geworden, weil doch einige von uns das pralle Leben am Hafen spüren wollten. Am Freitag – das Kommen – einiger Schiffe – bei uns eher sehr dezent.

Samstag sah man auch ein paar von den alten Schiffen, die Touristen die Elbe rauf und runter fahren durften. Und Touristen sah man auch – manche – lautstark….

ähnlich eng und laut wie im Hafen – denkt man so in Blankenese…

Und Sonntag? Einige der Segler und Traditions- und Museumsschiffe werden wir wohl auch noch einmal sehen. Viele allerdings kehren auch – wenn der Hafen aus Sichtweite kommt – wieder um, weil sie doch gleich ihr Zuhause in Hafennähe haben. Sie lassen uns also einfach aus….

Einige haben das Ein- und Ausfahren noch geübt – oder mußten früher abreisen:

Was wir noch sehen konnten, zeigen wir Ihnen hier:

Ach ja, und dann kamen noch einige von den 1,1 Mill. Touristen aus dem Hafen um 20.35 und um 21 Uhr an Blankenese vorbei:

AIDA sol

9. -12. Mai 2024 – der nächste Hafengeburtstag
Achthundertfünfunddreißig…

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

23.05.2024 |

Vergiss den Tod: Krimi – gelesen im Schmilinsky-Stift

19.05.2024 |

Einladung von Blankenese Miteinander e.V.: Kultur-Treff

20.09.2023 |

DAS FORUM – Treffen am 23.9. im Goßlerhaus