„Frühlingserwachen“: Eine Idee für private Straßenfeste

Das Zukunftsforum Blankenese hat einen Traum: „Gemeinsam bringen wir unsere Nachbarschaften zum Erblühen!“
Diesen Traum haben sie nun mit konkreten Vorschlägen und einem Zeitraum unterlegt. Sie schreiben:

„Eine gute und lebendige Nachbarschaft ist ein unschätzbarer Wert. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass gegenseitige Unterstützung in der Nachbarschaft oft gut funktioniert und viele Menschen gerne helfen und sich solidarisch verhalten. Sie hat aber auch die Möglichkeiten des Zusammenkommens stark eingeschränkt. Die meisten von uns haben sich eingeigelt und sich in die eigenen vier Wände zurückgezogen.

Nun möchten wir Blankenese beim „Ausigeln“ unterstützen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten möchten wir die Nähe und Solidarität direkt vor der Haustür zusammen mit Euch und Ihnen stärken. Denn  auch so kann ein Nachmittag in einer Blankeneser Wohngegend aussehen: man trifft sich mitten auf der Straße auf Kaffee und Kuchen, plaudert bis in den Abend hinein bei Bier und Wein und ist überrascht, welche Leckereien, Infos und Geheimtipps über den Klapptisch ausgetauscht werden. Die Straße wird für einen Tag zum gemeinsamen Wohnzimmer und vielleicht ergeben sich sogar dauerhafte Verbindungen für das nächste Baby-, Hunde- oder Gartensitting, gemeinsame Hilfestellung im Rahmen von Corona oder Russland-Krise oder einfach weitere nette Treffen.“

Und dann folgen eine ganze Reihe praktischer Hinweise. Lesen Sie selbst!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

19.04.2022 |

Kunstmeile: Michael Friese

30.01.2022 |

Elsa BrändStröm Haus

01.04.2022 |

Kunstmeile: Jeannine Platz