Kunstmeile: Miriam Diezmann

Ausstellung: Blickfang Augenoptik und Pop Up Galerie im Martini Block, beides Blankeneser Bahnhofstr. 29.

Wir Menschen dringen immer mehr in Regionen ein, die für die Entwicklung unserer Sinne bisher nicht bedeutend waren. Daher wäre es möglich, dass wir „Dinge“ nicht sehen können, die aber womöglich existieren.

Mit ihrer abstrakten und nicht am Computer bearbeiteten Fotografie, bringt Miriam Diezmann Licht ins Dunkel. Ihre Arbeiten befassen sich mit der Frage: 
Wie wäre das Universum, wenn es gar nicht schwarz ist?
Welche Strukturen könnte man entdecken, wenn man sie sehen könnte?
Wie wäre es, wenn man Farben, die eigentlich nur Licht sind, greifbar machen könnte?

Die ausdrucksstarken Fotografien zeigen den „ist“-Zustand der unterschiedlichen Objekte. Das Material ist vergänglich und jede Session bringt ihre eigenen Formen und Farben mit sich.

Es ist nichts künstlich mit einem Computerprogramm gestaltet oder bearbeitet worden.

www.miriam-diezmann.com

Radierung? Was ist das denn?

Am Samstag den 30.4. um 15:30 Uhr wird Miriam Diezmann in der Pop Up Galerie im Martini Block (Blankeneser Bahnhofstr. 29) den Druck einer Radierung vorführen, die verschiedenen Ätztechniken erläutern und Ihre Fragen beantworten.

Weitere Informationen zur Blankeneser Kunstmeile
Die Internetseite zum Kunstverein Blankenese
und eine Übersicht über alle KünstlerInnen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

Umbaupläne am Eingang ©blankenese.dedes Rewe-Marktes an der Elbchaussee
23.02.2021 |

Post zieht zu Rewe um

28.04.2021 |

Tradition in Blankenese: Bäckerei Körner

30.01.2022 |

Elsa BrändStröm Haus