Quermarkenfeuer ohne Sperrvorrichtung

Damals, im September 2022, haben wir von der Bezirksversammlung gehört, dass mit den Fraktionen von FDP, Grünen und SPD von der Hamburg Port Authority (HPA)“ eine bauliche Sicherung des Quermarkenfeuers am Blankeneser Elbstrand, unweit des Schiffswracks Uwe “ vorgenommen werden soll.
Was da auch immer getan wurde: Es hindert die Jugend nicht, den „Sprungturm“ zu erklimmen und – das Zusatzproblem – in die Fahrrinne zu springen. Der DLRG soll zwar auch den Abschnitt Falkensteiner Ufer in den Blick nehmen, aber kann natürlich auch nicht jederzeit dort sein.

Muss denn erst wieder eine Katastrophe gemeldet werden???

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

02.11.2020 |

„Die smarte Methode Deinen Fußabdruck zu reduzieren. Gemeinsam kaufen wir der europäischen Industrie CO₂ weg.“

19.04.2023 |

KUNSTMEILE: Miriam Diezmann

27.11.2023 |

A JAZZY CHRISTMAS mit WESTEND JAZZ