WELTETHOS? Ein Gespräch mit Walter Lange

Im September 2023 feiert die Gemeinde Blankenese, eine Weltethos-Gemeinde 30 Jahre „Erklärung zum Weltethos“. (Hier finden Sie das vollständige Programm.)

Seit 1 1/2 Jahren erscheint ein Newsletter mit Gedanken von Hans Küng.
Hans Küng, verstorben 2021, war katholischer Theologieprofesser, ein Kirchenkritiker. 1979 hat man ihm seine Lehrerlaubnis entzogen. Allem Anschein nach zu kritisch dieser Mann.
Küng hat allerdings eine Professur behalten und hat sich der Ökumene gewidtmet, auch viel weiter, als man es bisher gedacht und gelebt hat: Er hat alle Religionen in den Blick genommen, sie wertschätzend beschrieben. Festgestellt hat er, dass die Religionen allen gemeinsame Werte haben, wie z.B. die goldene Regel. Im Volksmund wird sie so beschrieben: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu. Werte – er nennt sie „Ethos“ als gemeinsame Grundlage aller Religionen, aber auch weiter – aller Kulturen. Darauf ist das Projekt „Weltethos“ entstanden.
Über Küng, Weltethos und den Newsletter spreche ich mit Walter Lange.

Helmut Plank

Walter Lange führt durch die Weltethos-Ausstellung in Ingolstadt 2015. Foto: Rudolf Schmidt, Ingolstadt

WELTETHOS
eine Handreichung von Prof. Hermann Häring

2 Kommentare

  1. Veröffentlicht von Angelika Müller- Harz am 23.08.2023 um 21:19

    Ich lese den Newsletter regelmäßig und bedanke mich sehr für deren Inhalte. Ich finde die Informationen sehr interessant und sie erweitern mein geringes Wissen über diese Themen. So kurz und prägnant werde ich niergens zum Nachdenken angeregt.
    Lieber Walter, ja schön dich zu hören. Das habe ich soeben gleich mehrmals getan. Ich finde es auch wichtig, dass das Wirken von Hans Küng nicht vergessen wird. Sicher war man damals wegen seiner kritischen Ansichten nicht sehr daran interessiert, dass seine Schriften im Lehramt oder in der Öffentlichkeit verbreitet wurden, oder? Deshalb werden ihn vielleicht auch weniger Menschen kennen, als es sein könnte. Liebe Grüße, herzlich Angelika

  2. Veröffentlicht von Charlotte am 30.08.2023 um 14:59

    Vor einigen Jahren ist das Buch „Acht Menschenpflichten in säkularen und demokratischen Gesellschaften“ von Karl Stickler erschienen, das einen ähnlichen, jedoch nichtreligiösen Gedanken verfolgt – gefiel mir!

    Charlotte

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

26.06.2020 |

Vorhin Vorbeigerauscht: „Cap San Augustin“ 🇩🇰

28.03.2022 |

Blankeneser Kunstmeile

24.12.2020 |

TAG 24 der Blankeneser Montagschor im Online Adventskalender 2020